nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.01.2005

Cordivit5910

Ermüdungsfreies Lehren von Innengewinden

Cordivit5910

Cordivit5910

Ermüdungsfreies Arbeiten verspricht die Gewindeprüfmaschine Cordivit5910 von Kordt, Eschweiler. Mit einem Kippschalter wird das Ein- und Ausschrauben eines Gewindelehrdorns gesteuert. Speziell gestaltete Lehrdorne ermöglichen ein sicheres Einfädeln. Der stabförmige Griff kann auch abgeknickt verwendet werden. Durch das geringe Gewicht von ca. 540g wird die Ergonomie auch im Dauereinsatz gewährleistet. Das Grenzdrehmoment ist einstellbar und ermöglicht so das Anpassen an den Prüfdurchmesser. Gleichzeitig verschleißt der Lehrdorn weniger als bei der manuellen Prüfung.
Der Hersteller hebt insbesondere die Funktionsweise der neuen Maschine im Zusammenspiel mit den Einschraubtiefen-Prüfgeräten Cordicheck5918 hervor: Der mit einer Tiefenmarkierung bestückte Lehrdorn wird bis zum Gewindeende eingeschraubt. Der Dorn läuft dort fest und der Motor schaltet sich automatisch ab. Die Skala kann jetzt abgelesen werden. Für die maschinelle Prüfung empfiehlt der Hersteller die Verwendung der so genannten Cordalox-Prüfmittelbeschichtung. Sie verbessert die Gleiteigenschaften des Lehrdorns und erhöht die Standzeit. Die Prüfmaschine ist insbesondere für Hersteller von Getrieben, Motoren, Pumpen oder Ähnlichem interessant. Bei einer automatisierten Montage ist eine lückenlose Überwachung der Einschraubbarkeit unerlässlich.

Unternehmensinformation

Kordt GmbH & Co. KG Fabrik für Lehren + Messzeuge

Preyerstr. 24-26
DE 52249 Eschweiler
Tel.: 02403 7005-0
Fax: 02403 7005-26

Internet:www.kordt.de
E-Mail: mail <AT> kordt.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen