nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.12.2003

Contur Projector

Profilvermessung an Presse oder Extruder

Für eine schnelle und einfache Prozesskontrolle in der Profilherstellung an Pressen oder Extrudern hat Ascona die Anlage Contur Projector entwickelt. Besonderes Augenmerk wurde auf eine praktikable Lösung in der Probenvorbereitung gelegt. Proben müssen nicht mehr exakt rechtwinklig gesägt werden und benötigen keine scharfen Kanten zum optischen Vermessen; lediglich die Gradfreiheit muss hergestellt werden. Die Proben können auf 200mm gesägt werden, was die Verletzungsgefahr minimiert. Ebenso wird bei dünnwandigen Profilen ein Verzerren durch Sägen und Bürsten minimiert, und feinste Konturdetails oder kleine Bohrungen werden trotz der Länge exakt erkannt.

Das Handling in der Praxis ist einfach. Nach dem Sägen und Bürsten wird ein Profil z.B. nach einer Nummer abgerufen, dann ohne spezielle Ausrichtung in die Messanlage eingelegt und anschließend per Knopfdruck optisch in kurzer Zeit vermessen. Der Prüfer bekommt neben dem Messprotokoll das Ergebnis visuell am Bildschirm angezeigt und kann Schwachstellen sofort erkennen und damit im Ernstfall die Produktion viel schneller stoppen und eine kostspielige Fehlproduktion verhindern. Die Bilder liefern dem Werkzeugbau wichtige Informationen über Verschleiß und Schwachstellen und ermöglichen so eine Werkzeugoptimierung für den nächsten Einsatz.

Die Bauweise der Anlage ist fertigungsrobust ausgelegt. Temperatur- und vibrationsempfindliche Mechanik gibt es nicht. Das speziell entwickelte Objektiv ist fest eingebaut und hat eine Messfläche von 290mm im Durchmesser bei einer Genauigkeit von 10μ. Die Anlage ist mit Vibrationsdämpfern ausgestattet und kann klimatisiert werden.

Unternehmensinformation

ASCONA GmbH

Karlstr. 7
DE 88074 Meckenbeuren
Tel.: 07542 9464-0
Fax: 07542 9464-50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen