nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.01.2017

Controller Confocal DT 2421 und 2422 von Micro Epsilon

Zweiter Kanal bietet mehr Spielraum

Ein Controller misst präzise den Abstand und die Dicke auf verschiedenen Oberflächen. Eine Neuheit stellt die Zweikanal-Variante dar, bei der zwei konfokale Sensoren an einen Controller angeschlossen werden.

Controller Confocal DT 2421 und 2422 (© Micro Epsilon)

Im Sensorsystem wird diejenige Lichtwellenlänge zur Messung herangezogen, die sich exakt auf dem Messobjekt fokussiert. Das von diesem Punkt reflektierte Licht wird über eine optische Anordnung auf ein lichtempfindliches Sensorelement abgebildet, auf dem die zugehörige Spektralfarbe erkannt und ausgewertet wird. Da bei jeder Änderung des Brechungsindex des Materials "n" ein Teil des Lichts zurückreflektiert wird, kann auch eine einseitige Dickenmessung realisiert werden. Für Multipeak-Messungen werden entsprechend mehrere Abstandspunkte ausgewertet.

Für verschiedene Messaufgaben in der Glasindustrie, bei der oft hohe Durchsatzraten vorgegeben sind, kommen die konfokalen Controller Confocal DT 2421 und 2422 des Ortenburger Herstellers Micro-Epsilon zum Einsatz. So können nach eigenen Angaben mit nur einem Controller mehrspurige Messungen auf Flachglas, zweiseitige Dickenmessungen und Mehrstellendickenmessungen auf Containerglas durchgeführt werden. Dieses System lässt sich genauso für die Vermessung schwingender Bleche, zur Qualitätssicherung in der Mobilfunk-Produktion und in OEM-Applikationen einsetzen.

Eine spezielle Rechenfunktion im Controller ermöglicht laut Hersteller die Verrechnung und Mittelung der beiden Kanäle, z. B. zur Bestimmung des Dickenwerts. Die Messwerterfassung läuft synchronisiert und kann unter Nutzung der vollen Messrate für beide Kanäle erfolgen. Speziell für Serienanwendungen sieht die Firma die Controller als eine ökonomische Lösung.

Im Gegensatz zu Systemen mit schwingender Linse sind die Controller verschleißfrei konstruiert. Alle Sensoren sind in passiver Bauweise ausgeführt und kommen ohne elektrische Bauteile aus. Darüber hinaus strahlen die Sensoren keine Wärme ab und sind somit für empfindliche Anwendungsumgebungen geeignet. Die gesamte Konfiguration des Controllers und der Sensoren wird ohne zusätzliche Software über ein Webinterface durchgeführt.

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG
www.micro-epsilon.de

Unternehmensinformation

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Str. 15
DE 94496 Ortenburg
Tel.: 08542 168-0
Fax: 08542 168-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen