nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.09.2002

Comet VarioZoom

Digitalisierung mit mobilen Maßstäben

Comet VarioZoom

Comet VarioZoom

Bei dem neuen Verfahren der Digitalisierung mit Maßstäben von Steinbichler kommt zur hohen Genauigkeit nun eine Zeitersparnis hinzu. Bei der bekannten Digitalisierung mit Weißlichtstreifenprojektion werden Referenzmarken auf dem Objekt aufgeklebt und anschließend photogrammetrisch oder taktil vermessen. Die erhaltene Referenzpunktliste stellt die Grundlage für das exakte Zusammenfügen der Objekteinzelaufnahmen dar. Durch Verwendung von bereits photogrammetrisch vermessenen Maßstäben, die beliebig über das Messobjekt positioniert werden können, entfällt sowohl das Kleben und Entfernen von Marken als auch die Ermittlung der Referenzpunktliste. In jeder Aufnahme mit dem Comet- Sensor erkennt die Software Comet plus die Referenzmarken auf den Maßstäben, identifiziert jeden einzelnen Maßstab und fügt die Einzelaufnahmen zusammen. Zu jedem Satz von Maßstäben, der in einem stabilen Transportkoffer geliefert wird, erhält der Anwender vom Hersteller die photogrammetrisch bestimmten Referenzpunktlisten. Auf dem Bild sind ein Kotflügel, über den Maßstäbe positioniert wurden, zu sehen sowie der eingesetzte Sensor Comet 400 VarioZoom. Nach der Digitalisierung eines Masterteils und eines Serienteils werden beide Datensätze übereinander gelegt (RPS-Matching), und mit Hilfe der Inspektionssoftware Comet inspect wird ein flächiger Soll-Ist-Vergleich zur Erkennung von Abweichungen durchgeführt.

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Optotechnik GmbH

Georg-Wiesböck-Ring 12
DE 83115 Neubeuern
Tel.: 08035 8704-0
Fax: 08035 1010

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen