nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.09.2002

Cansas-Bridge

Messen mit Dehnungsstreifen

Cansas-Bridge

Cansas-Bridge

Cansas-Bridge von Additive eignet sich für die Belange rund um das Messen mit Dehnungsmessstreifen (DMS) wie z.B. die Verlegung langer Messleitungen und die damit verbundenen elektrischen Störeinflüsse. Das Gerät wurde konzipiert, um Sensoren zur Materialdehnungsmessung, also DMS-Messbrücken, zentral oder dezentral anzuschließen, sie digital umzusetzen und diese intelligent zu machen. Es erlaubt den direkten Anschluss von allen Arten von DMS-Messbrücken. Die analogen Einganssignale werden konditioniert und digitalisiert. Darüber hinaus sind Signalberechnungen im Sinne einer Datenreduktion in Echtzeit möglich. Dadurch wird der angeschlossene CAN-Bus hinsichtlich der erforderlichen Datenrate entlastet. Am Ausgang wird das digital gewandelte DMS-Signal über den CAN-Bus ausgegeben. Das Gerät wird einmalig konfiguriert und gibt dann die Daten kontinuierlich aus. Nach Anlegen der Versorgungsspannung erkennt das Modul seine Betriebsparameter und beginnt selbstständig mit der Umsetzung.

Das Neue und Besondere ist die Umsetzung des analogen DMS-Signals auf CAN-Bus. Die Digitalisierung erlaubt die dezentrale Erfassung der Signale und deren störungsfreie Übertragung über weite Strecken, ohne dass spezielle Messleitungen verwendet werden müssen. Eine Signalvorverarbeitung ist in jedem der Module über einen digitalen Signalprozessor möglich. Es lassen sich zum Beispiel für jeden DMS-Kanal einzeln verschiedene Filterarten, Messwertglättungen, Effektivwertermittlung und anderes online berechnen.

Unternehmensinformation

ADDITIVE Soft- und Hardware für Technik u. Wissenschaft GmbH

Max-Planck-Str. 22b
DE 61381 Friedrichsdorf/Ts
Tel.: 06172 5905-0
Fax: 06172 77613

Internet:www.additive-net.de
E-Mail: info <AT> additive-net.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen