nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2009

C-Messbügel-System

Zur Blechdickenerfassung

C-Messbügel-System

C-Messbügel-System

Ein C-Bügel-System zur Messung der Dicke von Blechbändern hat Micro-Epsilon, Ortenburg, entwickelt. Damit soll in der metallverarbeitenden Branche die Dickenmessung in der Produktionslinie erleichtert werden. Aufgrund einer geringen Breite von 50 mm lässt sich der Bügel nach Herstellerangaben einfach in bestehende Anlagen integrieren.

Am Messbügel sind zwei neuartige Lasersensoren in einer Achse einander gegenüberstehend montiert. Sie messen von zwei Seiten den Abstand zur Blechoberfläche. Aus den beiden Abstandssignalen wird der exakte Blechdickenwert errechnet. Dieses Verfahren liefert laut Hersteller kontinuierlich zuverlässige Messungen und gewährleistet verschleißfreien Betrieb. Die gewonnenen Daten können zur Regelung des Fertigungsprozesses oder zur Qualitätskontrolle herangezogen werden. Zur Kalibrierung des C-Bügels fährt während des Coilwechsels automatisch ein Masterteil in den Messspalt und gleicht damit das System für neue Messungen ab. Die stabile Konstruktion ermöglicht eine Messtiefe von maximal 500 mm zur Blechkante. Soll eine variable Messspur erfasst werden, kann das System auf einen mechanischen Schlitten montiert und damit über das Band traversiert werden. Durch das Differenzverfahren zur Dickenmessung darf sich das Blech auch innerhalb des Messspalts bewegen, ohne hiermit die Messergebnisse zu verfälschen.

Für eine mehrspurige Messung können an die Auswerteeinheit auch zwei C-Bügel angeschlossen werden. Als Sensor empfiehlt der Hersteller seine Modellreihe optoNCDT 1700LL mit integriertem Controller. Der Laser-Sensor wurde speziell für die Messung auf Metallen entwickelt und soll deshalb sehr präzise Ergebnisse liefern. Bei besonders schnellen Prozessen erfasst der optoNCDT 2220LL mit 20 kHz die Dicke.

Unternehmensinformation

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Str. 15
DE 94496 Ortenburg
Tel.: 08542 168-0
Fax: 08542 168-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen