nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.06.2005

BS30

In Miniaturbauform

BS30

BS30

Bildverarbeitung im Sensorformat bietet wenglor sensoric, Tettnang, mit dem nach eigenen Angaben weltweit kleinsten Bildverarbeitungssensor BS30. In seinem kompakten Gehäuse von 30x35x36mm vereint der Sensor Kamera, Optik, Beleuchtung und Auswerteeinheit. Das soll ein schnelles, einfaches Montieren und Justieren begünstigen. Externe Beleuchtungen für eine optimale Ausleuchtung der Anwendung lassen sich flexibel anschließen. Durch die Schutzart IP67 ist der Sensor unempfindlich gegen Staub und Wasser. Damit empfiehlt er sich nach Herstellerangaben für den Einsatz in rauer Industrieumgebung, aber auch beim Reinigen von Produktionsanlagen, wobei der Sensor nicht geschützt werden muss.

Mit seinen drei Funktionsarten Anwesenheitskontrolle, Pixelvergleich und Formanalyse löst der Vision-Sensor verschiedene Bildverarbeitungsaufgaben. Er arbeitet monochrom und mit einer sehr hohen Bildwiederholfrequenz von 300 Bildern pro Sekunde. Dies ermöglicht laut Hersteller auch die Lösung von sehr schnellen Anwendungen. Da der Vision-Sensor Objekte bis zu 0,6mm erkennt, werden demnach auch kleinste Abweichungen bei hohen Bandgeschwindigkeiten registriert. Durch einen Trigger-Eingang ist die Bildaufnahme mit dem Produktionsablauf synchronisierbar.

Bei einem festen Arbeitsabstand werden Objekte lageunabhängig erkannt, d.h. die Position und der Drehwinkel des Objekts sind für die Erkennung irrelevant. Sortieren, Größen- und Gut/Schlecht-Erkennung sind somit einfach und sicher möglich, heißt es bei wenglor.

Per Teach-in stellt der Anwender den Sensor schnell und leicht auf seine Anwendung ein – direkt am Gerät ohne zusätzliche Bedieneinheit. Die drei verschiedenen Betriebsarten sind per Drehwahlschalter am Sensor auswählbar.

Unternehmensinformation

Wenglor Sensoric GmbH

Wenglor Str. 3
DE 88069 Tettnang
Tel.: 07542 5399-0
Fax: 07542 5399-88

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen