nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.06.2011

Blu-Scan-Lasersensor

Feiner als der Vorgänger

Blu-Scan-Lasersensor

Blu-Scan-Lasersensor

Mit einer Laserstärke von 50 µm projektieren die Blu-Scan-Lasersensoren von Wenzel ScanTec, Greding, eine feinere Linie als die vorherige Generation der roten Lasersensoren. Dadurch wird laut Hersteller eine bessere Auflösung sowie eine höhere Toleranz gegenüber kritischen Oberflächenstrukturen erzielt. Weitere Vorteile sieht das Unternehmen in einer verbesserten Leistung, einer konstanten Dicke der Laserlinie über den gesamten Messbereich und der Verringerung der Speckle-Entstehung aufgrund kürzerer Wellenlängen.

So soll sich der Messdurchsatz bei verbesserter Datenqualität steigern lassen. Die Sensoren wurden bereits in das mobile, vollautomatisierte CNC-Messsystem MobileScan3D von Wenzel Präzision, Wiesthal, implementiert. Dieses wird beispielsweise zur Prüfung von Prototypen, zum Soll-Ist-Vergleich mit CAD-Daten sowie im Bereich Reverse Engineering eingesetzt. Die Verbindung mit einem Drehtisch soll gewährleisten, dass alle Daten für den kompletten Scannvorgang in einem Koordinatensystem abgebildet werden. Die gescannten Daten werden in Echtzeit in die zugehörige Auswertesoftware übertragen. Dem Anwender stehen verschiedene Sensoren zur Verfügung, die sich laut Hersteller innerhalb weniger Minuten austauschen lassen, ohne das System neu zu kalibrieren.

Unternehmensinformation

Wenzel ScanTec GmbH

Mettendorfer Weg 24
DE 91171 Greding
Tel.: 08463 61999-00
Fax: 08463 606165

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen