nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.02.2007

Bildverarbeitungssystem PV310

Fehler noch schneller erkennen

Bildverarbeitungssystem PV310

Bildverarbeitungssystem PV310

Panasonic Electric Works, Holzkirchen, hat die hohe Prüfgeschwindigkeit seines Bildverarbeitungssystems Imagechecker noch weiter gesteigert: Der PV310 erkennt Fehler bis zu 40-mal schneller als das Vorgängermodell.

Dadurch sind laut Hersteller viele Anwendungen in der Kompaktklasse möglich, die bisher PC-basierte Systeme erforderten wie z.B. Oberflächen- und Kantenkontrollen. Hierfür verfügt der PV310 über neue Verfahren. Sie erkennen nach Herstellerangaben kleinste Fehler wie Risse, Kratzer, Anstanzungen oder Schwimmhäute auch bei schwankender Größe oder unterschiedlicher Helligkeit. Zur Dokumentation lassen sich Bilder in Echtzeit speichern und über Ethernet oder CF-Speicherkarte auf einen PC übertragen. Die kostenlos erhältliche Software zur Projektverwaltung unterstützt dies zusätzlich.

Über 6000 Prüfmöglichkeiten lassen sich mit dem handlichen Keypad einrichten. Das übersichtliche Menü und zahlreiche Hilfsfunktionen sollen unerfahrenen Anwendern die Konfiguration erleichtern. Damit eignet sich das Kompaktsystem (59 x 100 x 130mm) für alle gängigen industriellen Prüfaufgaben, wie z.B. Montagekontrollen, Vermessungen oder Typ-Unterscheidung.

Besonders sicher ist die Arbeit mit dem Konturvergleichs-Verfahren, so Panasonic. Dieses wertet nur die Form eines vorher eingelernten Musters aus und erkennt damit die Position der Objekte. Dabei dürfen sogar einzelne Teile verdeckt sein oder in der Helligkeit schwanken.

Der Imagechecker PV310 enthält alle Komponenten eines vollwertigen Bildverarbeitungssystems wie 27 Ein- und Ausgänge, RS232-Schnittstelle, Ethernet-Anschluss und optionale Bus-Module. Über Video-Splitter lassen sich bis zu vier Kameras anschließen und gleichzeitig auswerten.

Unternehmensinformation

Panasonic Electric Works Europe AG

Robert-Koch-Str. 100
DE 85521 Ottobrunn
Tel.: 089 45354-1000
Fax: 089 45354-2111

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen