nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.04.2008

Bildmanagement- System: Porosität VDG

Modul zur Porositätsprüfung

Zur sicheren Beurteilung der Porosität in Gussteilen hat Imagic, Glattbrugg/Schweiz, das Modul Porosität VDG für sein Bildmanagement- System ImageAccess entwickelt. Damit lässt sich nach Herstellerangaben die Porosität in Gussbauteilen nach VDG-Empfehlung P201E messen, klassifizieren, bewerten und dokumentieren.

Das Modul Porosität VDG ist in die Imagic- Bildanalyse integriert und lässt laut Hersteller mit nur wenigen Benutzereingriffen eine flexible und aussagekräftige Auswertung zu. Dabei durchläuft das Bild sofort nach dem Aufruf zyklisch alle notwendigen Analyseschritte, von der Vorfilterung über die Binarisierung und ROI-Bestimmung bis hin zur Ausgabe der gewünschten Analyseresultate. Der Benutzer steuert diesen Vorgang über Symboltasten und Schieberegler und kann die Änderung am Resultat online verfolgen und justieren.

Das Modul zeichnet sich nach Angaben des Herstellers sowohl durch die direkte Ergebniskontrolle während des gesamten Messablaufs als auch durch einfaches, automatisches und interaktives Selektieren von Poren aus. Zudem können Einzel- oder Serienmessungen mit Bild- und Ergebnisdaten in frei definierbare Word-Vorlagen übergeben werden. Das Modul soll sich für die Bauteiloptimierung, die Entwicklung neuer Gussteile oder auch zur Sicherung gleichbleibender Qualität in der laufenden Produktion eignen.

Unternehmensinformation

Imagic Bildverarbeitung AG

Europastr. 27
CH 8152 Glattbrugg
Tel.: +41 44 8094060
Fax: +41 44 8094061

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen