nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.07.2019

Berührungslose Betonstahlprüfung

© Zwick

© Zwick

Für Zugversuche an Betonstahl nach DIN 488-2, ISO 15630 oder ISO 6892-1 hat das Unternehmen Zwick Roell aus Ulm ein Prüfsystem entwickelt: Die Prüfmaschine ist mit einem berührungslosen Extensometer sowie einem hydraulischen Probenhalter ausgestattet, der mit einem einzigen Paar Backeneinsätze Proben von 10 bis 50 mm Durchmesser aufnehmen kann. Dadurch entfällt der Wechsel der Backen bei unterschiedlichen Probendurchmessern.

Der Längenänderungsaufnehmer mit sechs integrierten Kameras misst die Dehnung bis zum Bruch und darüber hinaus berührungslos, die Bestimmung der Bruchdehnung erfolgt automatisch. Die Kameras decken gemeinsam einen Messbereich von 680 mm ab bei einer Anfangsmesslänge von 50 bis 500 mm. Dank der Rippenerkennung auf dem Betonstahl ist keine manuelle Markierung notwendig. In Genauigkeitsklasse 1 konzipiert hat der videoXtens eine Auflösung von 0,6 µm.

Mittels des optionalen Test Re-Run-Moduls für die Prüfsoftware textXpert III lässt sich anhand einer Versuchsaufnahme die Dehnung nachträglich neu kalkulieren. Besonders hilfreich zeigt sich diese Funktion, wenn die Einschnürung der Probe nicht im erwarteten Bereich, sondern außerhalb der ursprünglichen Ausgangsmesslänge liegt. So bleibt ein auf anderen Systemen ungültiger Versuch hier vollständig auswertbar.

www.zwick.de

Unternehmensinformation

ZwickRoell GmbH & Co. KG Materialprüfung

August-Nagel-Str. 11
DE 89079 Ulm
Tel.: 07305-10-0
Fax: 07305-10-200

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen