nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.06.2008

Beleuchtungskomponenten Nerlite LT430 Backlights

Scharfer Kontrast

Beleuchtungskomponenten Nerlite LT430 Backlights

Beleuchtungskomponenten Nerlite LT430 Backlights

Mit der neuen Serie von Beleuchtungskomponenten Nerlite LT430 Backlights erweitert die Siemens-Division Industry Automation, Nürnberg, ihr Produktspektrum für die industrielle Bildverarbeitung. Die Komponenten liefern scharfen Kontrast, um die Konturen eines Bauteils darzustellen, Kanten zu erkennen oder Öffnungen zu prüfen, zum Beispiel von Bohrungen.

Die Backlights gibt es in sieben Größen von 47x59 bis 200x250mm. Mehrere der rahmenlosen Beleuchtungselemente lassen sich mittels Edge-to-Edge-Technologie direkt aneinanderreihen, um damit beliebig große und durchgängige Leuchtflächen für die Objektprüfung herzustellen. Für die unterschiedlichen Lichtverhältnisse vor Ort stehen Lichtquellen in Rot, Grün, Blau, Weiß und Infrarot bereit. Die neuen Produkte eignen sich sowohl für gleichmäßige diffuse Durchlicht- wie auch für Auflichtbeleuchtung. Durch das Niedrigprofilgehäuse und LED-Wärmemanagement lassen sich die Beleuchtungen auch an beengten Stellen in der Anlage positionieren. Über M12-Steckertechnik werden sie mit Netzteilen oder Beleuchtungssteuerungen verbunden.

Durch verschiedene Betriebsarten – von Dauerbeleuchtung bis zu unterschiedlichen Blitz-Varianten – eignen sich die Beleuchtungskomponenten laut Hersteller für vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Diese reichen von statischen bis zu Hochgeschwindigkeitsanwendungen und umfassen zum Beispiel die Prüfung von Form, Kontur und Umriss eines Bauteils sowie die Prüfung der An- oder Abwesenheit von Eigenschaften eines Bauteils. Auch die Vermessung, Kantenhervorhebung und Objektpositionierung von Bauteilen oder deren Identifizierung ist möglich.

Unternehmensinformation

Siemens AG Automation & Drives A&D

Richard-Strauss-Str. 76
DE 81679 München
Tel.: 089 92216111
Fax: 089 9221176111

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen