nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.11.2016

Bearbeitungszelle X-Cell von Zeltwanger

Je nach Aufgabe

Praxiserprobte Standardkomponenten bilden die Basis für eine Bearbeitungszelle, in der Werkstücke unter anderem montiert, bearbeitet und gekennzeichnet werden.

Bearbeitungszelle X-Cell (© Zeltwanger)

Seine roboterbasierte Bearbeitungszelle X-Cell präsentiert jetzt Zeltwanger, Dußlingen. Mit ihr sollen sich schnell und zuverlässig Montage-, Bearbeitungs- und Kennzeichnungsaufgaben erledigen sowie Laserschweiß- und Prüfvorgänge durchführen lassen. Für Kennzeichnungsaufgaben mit einem Laser ist der Arbeitsraum laserdicht verschlossen. Kernelement ist ein schneller 6-Achs-Knickarmroboter, der platzsparend und mit viel Bewegungsfreiheit an der Decke befestigt ist. Eine schnelle und intelligente Softwarelösung sorgt laut Hersteller für zuverlässige Prozesssicherheit.

Die Bearbeitungsmaschine ist aus bereits bewährten Standardkomponenten konzipiert und wird nach Kundenwunsch sowohl in den Abmessungen als auch in der Bestückung passgenau zusammengestellt, erklärt der Hersteller. Das sorgt auch für kurze Lieferzeiten. Dazu sind die Elemente des Rahmengestells skalierbar. Der Anwender wählt die Positionierung des Bedienterminals genauso wie die Zu- und Abführung der Werkstücke vor und nach dem Bearbeitungsprozess. Roboter stehen für Werkstücke von bis zu sieben Kilogramm Gewicht zur Wahl.

Die modular aufgebaute Bearbeitungszelle kann als Stand-alone-Maschine aufgestellt werden, teilautomatisiert arbeiten oder vollautomatisiert in eine Fertigungslinie integriert werden. Dazu lässt sich die PC-basierte Steuerung ins Produktionsnetz des Kunden einbinden. Die Maschine kann eine große Varianz an Teilen bearbeiten. Umrüstungsvorgänge bei Werkstückwechsel sollen einfach, Programmumstellungen per Knopfdruck möglich sein. Auch eine Fließfertigung mit integrierbarer Werkzeug- oder Greiferwechselfunktion für durcheinanderlaufende, verschiedenartige Werkstücke kann realisiert werden. Neue Werkstücke werden im "Teaching-Modus" eingelernt.

Der Anbieter hebt die sehr gute Zugänglichkeit des Geräts hervor, da es keine störenden Schwenktüren gibt. Der obere Bereich ist mit Rollläden laserdicht verschließbar. Unten sorgen herausnehmbare Türen für einen bequemen Zugang zu Wartungszwecken.

Zeltwanger Automation GmbH
www.zeltwanger.de

Unternehmensinformation

Zeltwanger Automation GmbH

Maltschachstraße 32
DE 72144 Dußlingen
Tel.: 07072 92897-701

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen