nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.05.2019

Batterietest- und Analysesystem

In der Avionik wie auch in anderen Batterietechnik-Bereichen gewinnen präzise digitale Test- und Analyseverfahren für das Lade- und Entladeverhalten von Batterien zunehmend an Bedeutung. Das sichert ihren Betrieb und eine angemessene Wartung. Hier sind professionelle Anlagen für den robusten Werkstattbetrieb gefragt.

(© Ateq GmbH)

(© Ateq GmbH)

Als eigenständiges Werkstattgerät ist die Batterietester-Serie EEST 50–60 der Ateq GmbH für den anspruchsvollen Einsatzbereich ausgelegt. Nach Angaben des Herstellers mit Hauptsitz in Rammingen ist sie für alle gängigen Batterietypen geeignet und fungiert als robustes und zuverlässiges Test- und Analysesystem (mit Schaltnetzteil) für die Zellformation und Batterieformatierung, den Batterietest sowie für die Ladezyklen (Laden und Entladen) und die Diagnose von Tiefentladungen. Neben der Batteriewartung und -prüfung wird die Batterietester-Serie auch bei der Batterieherstellung eingesetzt.

Die Multi-Kanal-Steuersoftware ermöglicht 1 bis 12 unabhängig verfügbare Kanäle (Geräte) zum Laden, Entladen und Tiefentladen mit konstanter oder variabler Stromstärke/Spannung bis zu 50 V/60 A, einstellbar via PC, Profil und Excel-Datei. Dabei können bis zu 20 Zellen einzeln gemessen werden. Höhere Spannungen beim Laden und Entladen sind nach Kundenanforderung optional möglich. Der Start der Messungen geschieht sofort oder zeitgesteuert.

Das System schaltet selbstständig ab, wenn eine vorgegebene Minimal- oder Maximalspannung – oder ein spezifisches Delta V – erreicht wird. Zeitgesteuertes Abschalten ist als Überhitzungsschutz vorgesehen, wobei die Messung über bis zu zwei Kelvin-Thermoelemente durchgeführt wird. Ein Alarm für den Elektrolytstand kann über die Software gesteuert werden.

Des Weiteren ist mit dem EEST 50–60-‧Batterietester auch die Einstellung multipler Testdurchläufe und -sequenzen möglich. Die Steuerung kann über eine betriebliche Zentrale erfolgen. Bei einem Computerausfall läuft die Selbststeuerung im „local mode“ über die Management-Software des Geräts. Bei einem Ausfall der Stromversorgung werden die Messdaten gesichert und stehen als Back-upzur Verfügung. Die Testergebnisse werden anhand benutzerdefinierter Kriterien nach jeder Testphase zur Rückverfolgbarkeit automatisch gespeichert und ausgedruckt. Dabei werden die Daten des Testverlaufs und der Batterie angezeigt, mit den Werten für Spannung, Stromstärke und Temperatur sowie der wiederhergestellten oder aufgenommenen Kapazität (% und Ah). Der Datenexport erfolgt im Excel-Format. Der EEST350–60-Batterietester wird mit Kalibrier-Zertifikat geliefert.

www.ateq.de

Unternehmensinformation

ATEQ Gesellschaft f.Messtechnik mbH

Ringstr. 16
DE 89192 Rammingen
Tel.: 07345 9631-0
Fax: 07345 9631-31

Internet:www.ateq.de
E-Mail: zentrale <AT> ateq.de


Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen