nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2009

Automatisierbares 3D-Scanning-Profilometer µscan explorer

Analyse technischer Oberflächen

Automatisierbares 3D-Scanning-Profilometer µscan explorer

Automatisierbares 3D-Scanning-Profilometer µscan explorer

NanoFocus, Oberhausen, stellt das kompakte, automatisierbare 3D-Scanning-Profilometer µscan explorer vor. Die optischen Sensoren scannen berührungslos technische Oberflächen im Mikro- und Nanometerbereich. Dabei wird die Topografie zeilenförmig erfasst. Während der Verfahrtisch mit der Probe mikrometergenau unter dem Sensor entlangfährt, misst dieser zeitgleich die Höhe der Oberfläche und speichert sie in einem Höhenprofil ab. Laut Hersteller sind die 3D-Messwerte in kürzester Zeit verfügbar, bis zu 100-mal schneller als mit herkömmlichen taktilen Verfahren.

Mit den modular einsetzbaren hochauflösenden chromatischen Konfokalsensoren im Messbereich von 400 bis 3900 µm wird das System flexibel. Diese lassen sich mit wenigen Handgriffen austauschen.

Weitere Hard- und Software-Tools sollen den Bedienkomfort erhöhen und Zeit in Labor und Produktion sparen. Die eingebaute Echtzeitkamera sorgt für schnelle Orientierung bei der Auswahl des Point of Interest. Ein Signalbalken zeigt an, ob man sich innerhalb oder außerhalb des Messbereichs befindet. Über ein Remote-Control ist die Steuerung direkt am System möglich.

Mit der übersichtlich strukturierten Software lassen sich nach Herstellerangaben Messungen zuverlässig durchführen, nach neuesten Standards auswerten und Messabläufe automatisieren.

Mit dem System können Lotpastenvolumen, BGA-Koplanarität und Schichtdicken auf Keramiksubstraten gemessen werden. Zudem erlaubt es die DIN-EN-ISO-konforme Messung von Form, Welligkeit und Rauheit in der Feinbearbeitung. Dabei sind laut Hersteller Messungen an nahezu allen Materialien, von diffus bis spiegelnd, möglich.

Unternehmensinformation

NanoFocus AG

Max-Planck-Ring 48
DE 46049 Oberhausen
Tel.: 0208 62000-0
Fax: 0208 62000-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen