nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.10.2007

Automatisches Optisches Prüfsystem: Optifox

Hohe Tiefenschärfe

Optifox von Tralec, Reinbek, ist ein System für die automatische optische Prüfung. Mit dem Linsensystem OLS soll es Bilder mit 30mm Tiefenschärfe in einem Format von mehr als 30cm2 liefern, die nahezu verzerrungsfrei sind. Dies ist die Voraussetzung für ein Gesamtbild, das mit Pattern-Matching aus den 50x 70mm großen, sich überlappenden Bildausschnitten einer Baugruppe erzeugt wird.

Mit einigen Mausklicks auf der Bedieneroberfläche kann der Anwender festlegen, ob auf der Baugruppe alle Elemente oder ausgewählte Komponenten geprüft werden. Standardmäßig verfährt die Kamera auf zwei Achsen. Sie kann aber künftig auch mit einer Hub-/Schwenkeinheit um eine Neigung von 15° ergänzt werden, heißt es bei Tralec. Für die Zuführung hat der Anwender die Wahl zwischen manueller und automatisierter Bestückung. Mit einer Baugröße von ca. 50x 50x 50cm und einem Gewicht von 25kg ist das System flexibel einsetzbar. Über eine USB-Schnittstelle lässt es sich einfach ansteuern und konfigurieren.

Es können nicht nur Baugruppen geprüft werden. Die Optik und das Pattern- Matching- Verfahren liefern laut Hersteller auch bei der Qualitätskontrolle von Stanzteilen gute Ergebnisse.

Unternehmensinformation

Tralec GmbH

Siemensstr. 12
DE 21465 Reinbek
Tel.: 040 72757300
Fax: 040 72757333

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen