nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.08.2011

Automatisches optisches Inline-Inspektionssystem

Frühzeitige Fehlererkennung

Automatisches optisches Inline-Inspektionssystem

Automatisches optisches Inline-Inspektionssystem

Mit dem automatischen optischen Inline-Inspektionssystem von Isra Vision Parsytec, Aachen, lassen sich Oberfläche und Kanten von Aluminiumbarren inspizieren. Das System erkennt laut Hersteller auch Fehler wie Risse, Oxide oder Löcher.

Prozessbedingt lässt sich nicht verhindern, dass die gegossenen Barren Fehler unter der Oberfläche aufweisen. Diese werden erst beim nachfolgenden Schleifen und Fräsen sowie beim Walzen sichtbar, bei dem die Barrendicke auf jeder Stufe zwischen 4 und 20 mm reduziert wird.

Das Inspektionssystem erkennt nach Firmenangaben auch tiefer liegende Gussfehler wie Lunker. Dazu wird jeder Barren nach dem Schleifen auf der Seite stehend oder liegend auf Rollen transportiert und währenddessen inspiziert.

Die Inspektionssysteme bestehen aus Komponenten, die flexibel auf die jeweilige Anlage angepasst werden können. Sie verfügen über eine Beleuchtungstechnik aus blitzbaren LED-Lampen. Kombiniert mit hochauflösender Kameratechnik und Softwarealgorithmen wird laut Hersteller jeder produktionsrelevante Fehler im laufenden Prozess erkannt.

Entscheidend ist auch die Softwareintelligenz. In ihr steckt das Wissen aus über 400 Installationen. Die bei der Inspektion der Barren gewonnenen Qualitätsinformationen lassen sich für die weiteren Schritte nutzen und helfen so beim Optimieren des gesamten Herstellungsprozesses.

Die Bedienoberfläche ist intuitiv gestaltet. Der Operator erhält nicht nur ein genaues Bild der Fehler auf einem Barren, sondern auch zusätzliche Bildinformationen über die klassifizierten Fehler. Anhand der im System eingegebenen Informationen unterbreitet die Software einen Entscheidungsvorschlag, ob der Barren für die Weiterverarbeitung freigegeben werden kann oder nicht.

Bisher wurden nur die Zwischen- und Endprodukte automatisch mithilfe der Oberflächeninspektion auf Fehler untersucht. In vorgelagerten Produktionsprozessen erfolgte entweder gar keine oder eine Sichtkontrolle der Barren. Der Nachteil: Selbst kleine Gussfehler oder Einschlüsse in den Aluminiumbarren führten später zu Oberflächenverletzungen oder Löchern.

Die Kosten der Weiterverarbeitung fehlerhafter Teile im Warmbandwalzen liegen basierend auf einer Jahresproduktion von etwa 0,6 Millionen Tonnen bei etwa 1 Million Euro. Das ergab eine Umfrage unter Aluminiumherstellern. Ein bis zwei Prozent der Coils werden heute aufgrund sichtbarer Fehler recycelt oder hinsichtlich ihrer Qualitätsbeschreibung herabgestuft.

Risse auf der Oberfläche und an den Kanten der Barren prägen sich in den nachfolgenden Prozessschritten noch deutlicher aus. Ausbrüche beispielsweise beschädigen die Walzrollen, die wiederum periodische Fehler auf den Aluminiumbändern erzeugen. Bei frühzeitiger Erkennung solcher Fehler bereits auf den Barren kann der Produktionsaufwand reduziert, Material eingespart sowie Reparaturmaßnahmen rechtzeitig geplant werden. Hersteller fordern daher zunehmend die automatische Inspektion der Ober- und der Unterseite von Barren.

Unternehmensinformation

Isra Vision Parsytec AG

Pascalstraße 16
DE 52076 Aachen
Tel.: 02408 92700-0
Fax: 02408 92700-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen