nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.04.2015

Automatische Funktionskontrolle für die Dichtheitsprüfgeräte der Serie Cetatest 815 von Ceta

Mit Diagnosefunktion

Dichtheitsprüfgeräte Cetatest 815 (Foto: Ceta)

Zur Überprüfung der korrekten Kalibrierung der Differenzdruckmesszelle wurde von Ceta, Hilden, eine patentierte Zusatzfunktion, die "automatische Funktionskontrolle", entwickelt. Diese Funktion ist optional in die Dichtheitsprüfgeräte der Serie Cetatest 815 integrierbar. Damit soll es möglich sein, die korrekte und definierte Auslenkung des Prüfgeräts am parametrierten Arbeitspunkt automatisch überprüfen zu lassen. Die Auswirkung eines definierten Druckimpulses auf das Messsystem wird hierbei gemessen und beurteilt.

Als vorteilhaft beschreibt der Hersteller, dass die Funktionskontrolle nach einer frei wählbaren Zahl von Prüfzyklen durchgeführt werden kann, d. h. auch bei jeder Messung. Dafür muss der Anwender kein besonderes Programm aktivieren. Diese Prüfung findet in der realen Prüfumgebung statt, ohne dass ein speziell präpariertes Prüfteil verwendet werden muss, was einer integrierten Prozessüberwachung entspricht. Allerdings ersetzt diese Funktion nicht den Einsatz eines Kalibriernormals, mit dem eine unabhängige Überprüfung der Kalibrierung stattfinden kann, wie es beispielsweise die Prüfmittelüberwachung fordert.

Ceta Testsysteme GmbH
www.cetatest.de
Control, Halle 1, Stand 1423

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen