nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2006

Auswerte-Software ODSCAD

Schneidkantenmessung

Auswerte-Software ODSCAD

Auswerte-Software ODSCAD

Bei der Entwicklung neuer Schneidkantengeometrien ermöglicht der K-Faktor eine Aussage über die Symmetrie einer Schneide. Seit kurzem ist er in der automatischen Schneidkantenbewertung des Messsystems MikroCAD der GFMesstechnik GmbH, Teltow/Berlin, enthalten.

Um Standzeiten und Bearbeitungsqualität zu erhöhen, ist es erforderlich, Schneidwerkzeuge mit definierten Kantengeometrien herzustellen. Das Augenmerk liegt hierbei in erster Linie auf dem Erzeugen von definierten Radien. Um den komplizierten Prozess der Kantenverrundung zu überwachen, haben sich viele Hersteller von Qualitätswerkzeugen für dieses optische 3D-Messsystem entschieden.

Mit der integrierten Software-Funktion Schneidwerkzeugmessung können Radien laut Hersteller schnell, flächenhaft und fertigungsnah ohne großen Positionieraufwand bestimmt werden.

Auch mit definiertem Kantenradius kann die Geometrie der Schneide unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Faktoren wir Symmetrie und Abflachung lassen sich in Kennwerte fassen, die eine eindeutige Bewertung der Schneide über die einfache Radienmessung hinaus ermöglichen. Aufgrund der flächenhaften Antastung der GFM- Streifenlicht-Projektionssysteme sind nach Herstellerangaben die vollständigen Informationen der Schneidengeometrie im Messdatensatz enthalten. Mit Hilfe neuer Auswertefunktionen werden diese demnach ohne Zeitaufwand aus dem 3D-Datensatz bestimmt.

Die Aufbereitung der Ergebnisse als Grafik oder in Listenform übernimmt die Auswerte-Software ODSCAD automatisch nach der Messung.

Unternehmensinformation

GFMesstechnik GmbH

Warthestr. 21
DE 14513 Teltow b. Berlin
Tel.: 03328 31676-0
Fax: 03328 305188

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen