nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.04.2010

Alufix-Baukastensystem

Unzählige Anwendungen

Alufix-Baukastensystem

Alufix-Baukastensystem

In der taktilen Messtechnik haben sich modulare Vorrichtungssysteme zum Positionieren und Halten der zu messenden Bauteile durchgesetzt. Auch für optische Messsysteme sind entsprechende Vorrichtungen erforderlich. Dabei bietet es sich an, das für taktile Systeme bereits vorhandene Vorrichtungsmaterial ebenso auf den optischen Messmaschinen einzusetzen. Diesen Vorteil nutzt der vor acht Jahren gegründete Messdienstleister TopoMetric in Göppingen-Jebenhausen mit dem Alufix-Baukastensystem von Horst Witte, Bleckede. Von Anfang an setzte der Dienstleister auf individuelle Vorrichtungen. Für jedes Werkstück, auch für Einzelteile, wird eine spezielle Messvorrichtung erstellt. Was aufwendig klingt, ist mit einem modularen Vorrichtungssystem einfach umzusetzen. "Um zuverlässige Daten von einem Bauteil ermitteln zu können, müssen wir alle erforderlichen Messpunkte – taktil oder optisch – erreichen. Dazu muss das Werkstück in die richtige Position gebracht werden", erklärt TopoMetric-Geschäftsführer Matthias Krebs.

Die Vorrichtungen zum Halten der Werkstücke werden aus dem Alufix-Baukastensystem erstellt. Das besteht aus unterschiedlichen Aluminiumkomponenten, die sich durch Verbindungselemente schnell zu individuellen Messaufnahmen zusammenfügen lassen. Bereits mit einem kleinen Alufix-Set können komplette Vorrichtungen erstellt werden. Auch für optische Messungen müssen Werkstücke so gehalten werden, dass die jeweiligen Messpunkte sichtbar beziehungsweise erreichbar sind. Da ein wesentlicher Vorteil der optischen Messungen in der schnellen Verfügbarkeit der Ergebnisse liegt, darf dieser Zeitvorteil nicht durch lange Herstellzeiten der Fixiervorrichtungen zunichte gemacht werden. Durch ein modulares System kann der Messtechniker rasch die gewünschte Messvorrichtung erstellen. Ein Bauteil ohne Vorrichtung, also nur durch Auflegen auf den Messmaschinentisch zu messen, würde zu widersprüchlichen Ergebnissen führen. Während bei der taktilen Messung die zu prüfenden Punkte angetastet werden, erfolgt die Ermittlung der Referenzpunkte in der optischen Messtechnik über sogenannte Targets.

Diese Targets werden normalerweise direkt auf dem Bauteil angebracht, haben jedoch den Nachteil, dass sie per Hand platziert und anschließend wieder entfernt werden müssen. Dies ist insbesondere beim Prüfen von Serien recht zeitaufwendig. Auf nicht-magnetisierbare Teile müssen die Targets aufgeklebt werden, was beim Entfernen oft unansehnliche Klebereste auf dem Werkstück hinterlässt. Der Aufwand kann reduziert werden, indem die gesamte Vorrichtung messtechnisch erfasst wird und Targets auf der Vorrichtung anstatt auf dem Bauteil positioniert werden. Da die Alufix-Vorrichtungen sehr genau sind, übernehmen sie die Funktion einer festen Referenz und ersparen das Aufkleben der Targets auf dem Bauteil. Dies ist besonders bei Serienmessungen interessant.

Für Matthias Krebs sind neben den technischen Aspekten wie hohe Präzision auch die Beständigkeit des Systems und die verlässliche Kompatibilität der Teile untereinander von Bedeutung: "Die vor acht Jahren gekauften Teile sind noch heute im Einsatz. Sie passen mit allen zwischenzeitlich hinzugekommenen Komponenten zusammen. Es gibt keinen Verschleiß." Besonders für Neueinsteiger und Firmengründer sei es vorteilhaft, mit einem kleinen Bestand zu starten und diesen je nach Bedarf zu erweitern.

Unternehmensinformation

Witte Barskamp KG

Horndorfer Weg 26-28
DE 21354 Bleckede
Tel.: 05854 89-0
Fax: 05854 89-40

Internet:www.witte-barskamp.de
E-Mail: info <AT> witte-barskamp.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen