nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.11.2011

allpixa-Farbzeilenkamera

Höhere Zeilenfrequenz

allpixa-Farbzeilenkamera

allpixa-Farbzeilenkamera

Chromasens, Konstanz, fertigt mit der allpixa-Farbzeilenkamera das Nachfolgermodell für seine Aleos-Kameras. Die Modelle sollen über eine 2,5-fache Zeilenfrequenz im Vergleich zum Vorgänger verfügen, bei 1 024 Pixeln und 96 Kilohertz. Die verwendeten trilinearen CCD-Farbzeilensensoren sollen eine Pixelgröße von 10 Nanometern ermöglichen und zudem rauschärmer als CMOS-Systeme sein. Die Bildverarbeitung der Kamera beruht auf der FPGA-Chiptechnologie von Xilinx, USA.

Das Modell soll in vier Auflösungen auf den Markt kommen, 1.024, 2.048, 4.096 und 7.300 Pixel. Die A/D-Wandlungsauflösung je Farbkanal beträgt nach Herstellerangaben 14 bit. Um die Bilddaten zu übertragen setzt das Unternehmen auf CameraLink Medium-Schnittstellen mit einer angegebenen maximalen Transferrate von 450 Megabyte pro Sekunde. Das Modell soll über eine flexibel programmierbare IO-Schnittstelle verfügen – hierdurch sollen verschiedene Signaltypen anwendbar sein, wie LVDS, LVTTL oder RS 422. Auch sind Triggerein- und -ausgang vorhanden, die weitere Steuersignale ermöglichen. Das Gehäuse, welches über mehrere Befestigungsmöglichkeiten verfügen soll, bemisst der Hersteller mit 102 x 126 x 68 mm.

Das Kamerasystem soll des Weiteren eine kontinuierliche Weißregelung während der Aufnahme und andere Bildverarbeitungsfunktionen besitzen. Beispielsweise gibt der Produzent an, einen digitalen Shutter integriert zu haben, der bei variablen Bahngeschwindigkeiten das Entstehen von Informationslücken während der Aufnahme verhindern soll.

Der Hersteller will die Integration kundenspezifischer Wünsche in diesem Bereich auf Anfrage anbieten. Die Kamera soll besonders für den Einsatz der Oberflächeninspektion von Halbleitern oder Displays geeignet sein, aber auch bei der Druckkontrolle, in Dokumentenscannern oder Sortieranlagen und in der Inspektion von Materialien zum Einsatz kommen. Der Hersteller gibt an, jede einzelne Kamera vor Auslieferung einer funktionellen und bildgebenden Überprüfung zu unterziehen, bei der circa 150 Parameter erfasst und justiert werden sollen.

Unternehmensinformation

Chromasens GmbH

Max-Stromeyer-Str. 116
DE 78467 Konstanz
Tel.: 07531 87-4002
Fax: 07531 87-4993

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen