nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.08.2008

Advanced Modular Calibration System

Mit Druckmessung und -erzeugung

Beim Advanced Modular Calibration System von GE Sensing & Inspection Technologies, Hürth, handelt es sich um ein Handheld-Prüf- und -Kalibriersystem, das ein Multifunktions-Kalibriergerät mit Druckmessungs- und Erzeugungsmöglichkeiten kombiniert. Das Modul-Konzept erlaubt die Verwendung der einzelnen Komponenten als eigenständige Instrumente, was die Flexibilität hinsichtlich Betriebskosten und Funktion erhöhen soll. Das System lässt sich laut Hersteller in allen Industriebereichen anwenden.

Das Kalibriersystem verwendet drei Grundkomponenten zur Durchführung von Aufgaben, für die früher zahlreiche verschiedene Instrumente erforderlich waren. Das Kernstück bildet der Strom-, Frequenz- und Temperaturkalibrator DPI-620. Dieses kompakte, robuste Multifunktionsgerät kann mA, mV, V, Ohm, Frequenz und eine Reihe von RTDs und Thermoelementen messen und zuordnen. Die Druckmessung erfolgt über austauschbare Druckmodule, die über einen Träger am Kalibrator angebracht werden. Kalibrator und Druckmodule können auch an einer Druckerzeugungsstation angebracht werden, um einen voll integrierten Hochleistungs-Druckkalibrator zu bilden. Drei Druckstationen sind erhältlich, sodass pneumatische Drücke von 95 % Unterdruck bis 20 bar oder bis 100 bar erzeugt werden können, während die Hydraulikdruckkapazität von 0 bis 1000 bar reicht.

Der robuste und witterungsbeständige Kalibrator ist nach Herstellerangaben zwei- bis dreimal kleiner und wiegt weniger als ein Drittel vergleichbarer Kalibratoren anderer Hersteller. Der farbige Touchscreen in Videoqualität zeigt nur die Buttons, die für die unmittelbar gewählte Aufgabe benötigt werden. Diese Buttons sind so groß, dass sie auch mit einer behandschuhten Hand bedient werden können. Das große helle Display kann so konfiguriert werden, dass bis zu sechs Ablesefenster erscheinen, die auch als Aktivtasten fungieren. Wenn sie berührt werden, zeigen sie detailliertere Informationen oder weiterführende Funktionen. Eine Farbkodierung der Anzeigen ist integriert, um schnelle Messungen zu erleichtern.

Unternehmensinformation

GE Sensing & Inspection Technologies GmbH

Robert-Bosch-Str. 3
DE 50354 Hürth
Tel.: 02233 601-0
Fax: 02233 601-402

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen