nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2009

Abriebprüfmaschine

Den Verschleiß von Elastomeren ermitteln

Abriebprüfmaschine

Abriebprüfmaschine

Reifen, Antriebsriemen, Förderbänder und mehr - zahlreiche Teile aus Elastomeren unterliegen dem Abrieb und damit dem Verschleiß, von dessen Höhe letztendlich die Lebensdauer und Sicherheit dieser Produkte abhängt. Eine wesentliche Aufgabe besteht deshalb darin, die Materialmischung für die jeweilige Anwendung zu optimieren. Hierzu dient die Abriebprüfmaschine von Bareiss, Oberdischingen; sie soll die Bestimmung des Abriebs von Materialien ermöglichen.

Die Abriebprüfmaschine besteht aus dem Grundrahmen, dem Probenhalter und der Abriebtrommel mit elektromotorischer Steuerung. Die Drehzahl wird entsprechend dem Anpressgewicht automatisch nachgeregelt. Zum Abrieb wird ein Prüfschmirgelbogen verwendet, der auf der Abriebtrommel befestigt ist. Bei konstantem Druck und konstanter Geschwindigkeit bewegt sich die Probe in einer vorgegebenen Distanz über einen rotierenden Prüfschmirgelbogen. Der Abrieb wird dabei als Volumenverlust der kreisförmigen Probe ermittelt. Die Prüfungen sind mit fest stehender oder drehender Probe durchführbar. Für weiche Proben ist auch der halbe Abriebweg wählbar. Die Anpresskraft lässt sich durch austauschbare Gewichte stufenweise von 2,5 bis 10 Newton (optional 20 Newton) einstellen.

Ein- und ausgeschaltet wird der Antrieb durch Tastendruck. Ein Thermoschalter schützt vor Überlastung. Beim Anheben der Schutzhaube und nach Abfahren des Abriebwegs wird der Antrieb automatisch abgeschaltet und der Probenhalter von der Trommel abgehoben. Das Gerät arbeitet nach den Normen DIN 53516 und ISO 4649.

Unternehmensinformation

Heinrich Bareiss Prüfgerätebau GmbH

Breiteweg 1
DE 89610 Oberdischingen
Tel.: 07305 9642-0
Fax: 07305 9642-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen