nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.05.2018

Vernetzt produzieren mit Daten aus der Blockchain

In der vernetzten Produktion müssen Vorprodukte für den Bau von Maschinen und Geräten exakt den vorgegebenen Anforderungen entsprechen. Mithilfe einer Blockchain-Lösung können produzierende und weiterverarbeitende Unternehmen leichter auf spezifische Daten zugreifen.

Das Kölner Start-up Ubirch hat gemeinsam mit der RWTH Aachen und den Deutsche Telekom Labs in Berlin eine Blockchain-Lösung entwickelt, über die Unternehmen sicheren Zugriff auf die exakten Produktionsdaten von Bauteilen und Vorprodukten bekommen. Mithilfe einer von dem Start-up entwickelten Technologie lassen sich IoT-Daten vertrauenswürdig in der Blockchain abzulegen. Dafür werden die Daten schon im Sensor Millisekunden nach der Messung kryptographisch signiert. Dies schließt den Missbrauch während der Übertragung in die Blockchain aus.

Zulieferer erfassen dafür die millimetergenauen Ausmaße oder das exakte Gewicht der von ihnen produzierten Bauteile. Diese Daten werden kryptographisch signiert in die Blockchain übertragen und stehen dort für das weiterverarbeitende Unternehmen zur Verfügung.

Für das Gemeinschaftsprojekt hat das Unternehmen die Technologie zur Verschlüsselung der IoT-Daten entwickelt. Die RWTH Aachen bringt ihr Know-how rund um die vernetzte Produktion ein und die Telekom Labs steuern auf Basis von IOTA die Blockchain-Technologie bei.

Ubirch GmbH
www.ubirch.com

Unternehmensinformation

Ubirch GmbH c/o Startplatz

Im Mediapark 5
DE 50670 Köln

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen