nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.04.2013

3D-Sensor Shapescan3D für Bin-Picking-Lösung

Sensor hat die Kiste im Blick

3D-Sensor Shapescan3D für Bin-Picking-Lösung

Mit Shapescan3D stellt Isra Vision, Darmstadt, eine weiterentwickelte Lösung für das Bin Picking zur Verfügung. Die Anwendung macht nach Firmenangaben eine aufwendige Mechanik zur Vereinzelung von Bauteilen oder den manuellen Einsatz für die Sortierung überflüssig.

Der herstellereigene Shape­scan3D-Sensor bestimmt mithilfe zweier Standardkameras und einer speziellen Beleuchtung die genaue Lage der einzelnen Teile in der Kiste in 3D. Mit der Auswertungsmethode des 3D-Shape-Samplings werden zunächst geometrische Primitive in der Punktewolke bestimmt. Die Software setzt daraus komplexere Objekte zusammen. So sollen unterschiedlich geformte Objektteile in allen Höhenlagen sicher identifiziert und deren Position bestimmt werden. Eine robuste Erkennung der Teilegeometrie auch unsortierter Objekte wird sichergestellt.

Der Sensor kann stationär über der Kiste befestigt werden. Eine aufwendige Kinematik zum Verfahren des Sensors ist nicht notwendig. Dieser hat standardmäßig Kisten mit einer Größe bis zu 1200  mm  x  1000  mm  x800  mm komplett im Blick. Die Arbeitsentfernung beträgt 2000  mm. Das System auf ­GigE-Basis arbeitet sehr schnell: Die Scan-Zeit des Gesamtvolumens gibt der Hersteller mit minimal einer Sekunde an. Die strukturierte Beleuchtung sorgt für schnellste Bildaufnahmen ohne die Notwendigkeit einer Verschiebung von Sensor, Roboter oder Container. Der Sensor ist unempfindlich gegenüber Umgebungslicht. Außerdem erfolgen die Messungen unabhängig von der Farbe der Bauteile.

Das gesamte Know-how für den automatisierten Griff in die Kiste wird den Anwendernüber Plug & Automate zur Verfügung gestellt. Sie können die Lösungen selbst installieren und in Betrieb nehmen. Mit einer Parametrierung anstelle einer Programmierung wird die 3D-Roboterführung gestartet. Anwender sind nun nicht mehr auf Experten angewiesen, um ihre Anlagen effizient zu automatisieren.

Das System liefert eine hohe Genauigkeit und kann auch verschiedene Bauteilentnahmen mit einem Scan realisieren, dadurch wird die Taktzeit deutlich verkürzt.

Isra Vision AG
www.isravision.com

Unternehmensinformation

ISRA Vision AG

Industriestr. 14
DE 64297 Darmstadt
Tel.: 06151 948-0
Fax: 06151 948-140

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen