nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.04.2016

3D-Sensor Inspect 20 von Enshape

Präzise vermessen

3D-Sensor Inspect 20 (© Enshape)

Der kompakte, leichte und intelligente 3D-Sensor Inspect 20 von Enshape, Jena, eine Weiterentwicklung des Inspect 40, erfüllt nach Angaben des Unternehmens die Anforderungen der industriellen Qualitätssicherung und ist auch bei komplexen Pick-&-Place-Aufgaben einsetzbar. Der 3D-Sensor wurde speziell für das berührungslose Vermessen von Oberflächen entwickelt und verknüpft kurze Taktzeiten (50 ms) mit einer hohen Messdatenpräzision (axiale Messunsicherheit < 10 µm). Dies ist auf ein strukturiertes Beleuchtungsverfahren zurückzuführen. Es ist eine schnelle Auswerte-Software integriert.

Das kompakte System soll sich flexibler in den Produktionsprozess integrieren lassen und so schnelle Taktzeiten bei verringertem Platzbedarf ermöglichen. Im Unterschied zum Inspect 40 (kleinster Arbeitsabstand 0,75 m) lassen sich kleinere Messfelder (bis 46 x 33 mm) bei geringerem Arbeitsabstand (bis 0,35 m) realisieren. Dies ermöglicht nicht nur die Detektion kleinerer Bauteile und Defekte, sondern auch die leichtere Integration des Sensors in ein kompaktes Messsystem, beschreibt der Hersteller.

Insgesamt sind mit dem 3D-Sensor Arbeitsabstände von 0,35 bis 1,25 m und Messfelder von 46 x 33 mm bis 1200 x 800 mm möglich bei einer Baugröße von 160 mm x 330 mm x 75 mm.

Control: Halle 5, Stand 5502

Enshape GmbH
www.enshape.de

Unternehmensinformation

Enshape GmbH

Moritz-von-Rohr-Str. 1A
DE 07745 Jena
Tel.: 03641 48158-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen