nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.07.2007

3D-Laserscanning-Lösung ScanTrak

Für stark reflektierende Flächen

3D-Laserscanning-Lösung ScanTrak

3D-Laserscanning-Lösung ScanTrak

Auf der diesjährigen Control stellte NDI Europe, Radolfzell, die 3D-Laserscanning-Lösung ScanTrak vor. Dafür wurde der handgeführte Laser Scanner ScanWorks V5 von Perceptron, Plymouth/USA, mit dem herstellereigenen optischen portablen 3D-Koordinatenmessgerät Optotrak PROseries kombiniert.

Der optische Tracker verfolgt laut Hersteller kontinuierlich die Position und Orientierung des V5-Scanners in Echtzeit und vereint diese mit den Scanning-Daten. Dabei kann der nur 900g schwere ScanTrack in allen sechs Freiheitsgraden ohne mechanische Limitierungen oder Laser-Beam-Probleme durch das gesamte Arbeitsvolumen des Trackers (20m3 ) geführt werden. Selbst stark reflektierende Oberflächen, sogar schwarze, sollen sich mit dem ScanTrak scannen lassen. Darüber hinaus lässt sich das Messsystem über ein Renishaw-Interface für taktile Messaufgaben umrüsten.

Die damit geschaffene Flexibilität stellt nach Herstellerangaben sicher, dass Freiformflächen aus verschiedenen Betrachtungswinkeln vermessen werden können und das gesamte Objekt mit nur einem Setup schneller und effizienter erfasst wird. Dieses portable Messgerät eignet sich für die Inspektion geometrischer Merkmale von Formteilen und für Teil-zu-CAD-Prüfungen bei denen ganze Flächen, unterstützt durch Software-Pakete wie Polyworks oder Geomagic, inspiziert werden.

Die NDI-Technik erlaubt Bewegungen und das Umsetzen des Messobjekts während des Scanns. Eine feste Fixierung des Elements ist nicht notwendig. Das spart Zeit und erhört die Produktivität.

Unternehmensinformation

NDI Europe GmbH

Güttinger Straße 37
DE 78315 Radolfzell
Tel.: 07732 8234-0
Fax: 07732 8234-199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen