nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.11.2010

3D-Konfokalmikroskop µsurf basic

Schnelle 3D-Datenaufnahme

3D-Konfokalmikroskop µsurf basic

3D-Konfokalmikroskop µsurf basic

NanoFocus, Oberhausen, hat seine Produktpalette um das flexible 3D-Konfokalmikroskop µsurf basic erweitert. Laut Hersteller lassen sich damit Proben mit unterschiedlichsten Anforderungen einfach und schnell vermessen. Ob Polymere, Keramik, Metalle oder Verbundwerkstoffe, nahezu alle Oberflächen sollen in präzise 3D-Daten umgesetzt werden können. Wie der Hersteller betont, eignet sich das Gerät selbst für transparente oder stark reflektierende Oberflächen.

Neben dem Betrachten der Oberfläche über ein Mikroskopbild bietet das 3D-Mikroskop zudem viele Funktionen zur Dokumentation, beispielsweise von Oberflächenfehlern, sowie die Darstellung der Oberflächenstruktur als 3D-Bild. DIN EN ISO-konforme Rauheitsbestimmungen, Analysen von 3D-Strukturen, Schichtdicken und Geometrien sind nach Herstellerangaben bis in den Submikrometerbereich möglich. Mithilfe des integrierten Objektivrevolvers sollen sich die Probenbereiche schnell lokalisieren lassen, wobei der Anwender die Auflösung rasch ändern kann.

Unternehmensinformation

NanoFocus AG

Max-Planck-Ring 48
DE 46049 Oberhausen
Tel.: 0208 62000-0
Fax: 0208 62000-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen