nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.03.2015

3D-Infrarot-Scanner R3D Scan mit Roboteranbindung von Aimess

Scanner mit Roboteranbindung

Der 3D-Infrarot-Scanner R3D Scan von Aimess, Burg, ist nun in einer robotergeführten Variante erhältlich. Damit lässt sich der Scanner direkt in die Fertigungslinie integrieren, um Form, Lage und Position von Objekten im Produktionstakt zu prüfen.

Der Scanner wurde eigens zur Inspektion von Objekten mit transparenten, schwarzen oder spiegelnden Oberflächen entwickelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Streifenprojektionssystemen analysiert das Gerät nicht die Reflexion, sondern die vom Messobjekt absorbierte Energie, die in Wärme umgewandelt wird, erklärt der Hersteller. Diese weist das System mithilfe eines Infrarotdetektors nach. Positioniermarken und Anti-Glare-Spray sollen dabei nicht benötigt werden.

Als Beispiel für eine Anwendung beschreibt das Unternehmen die Integration der Scheinwerfer in das Frontend-Modul. Die Scheinwerfer müssen exakt in der komplexen Montageeinheit positioniert werden. Die Position der montierten Scheinwerfer an den Anlagepunkten des Blechteils war bislang inline nicht ausreichend zu prüfen, da kein optisches Messsystem in der Lage war, die "durchsichtigen" Frontscheinwerfer im Fertigungstakt flächenhaft zu digitalisieren.

Bei der automatisieren Inline-Messung mit dem Scanner scannt das auf einem Messroboter montierte System die eingebauten Scheinwerfer und prüft ihre Position im Fahrzeugkoordinatensystem. Das Messergebnis liegt in 60 Sekunden vor.

Aimess Products GmbH
www.aimess.de
Control, Halle 7, Stand 7203

Unternehmensinformation

Aimess Products GmbH

Johann-Sebastian-Bach-Straße 60
DE 39288 Burg
Tel.: 03921 63639-11
Fax: 03921 63639-28

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen