nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.04.2008

3D-Bildverarbeitungs (BV)-System

3D im Fertigungstakt

3D-Bildverarbeitungs (BV)-System

3D-Bildverarbeitungs (BV)-System

Mit seinem 3D-Bildverarbeitungs (BV)-System hat Gefasoft, Regensburg, nach eigenen Angaben die dritte Dimension für die industrielle Bildverarbeitung erschlossen. Der Hersteller hat für den Einsatz in der industriellen Fertigung eine Algorithmen-Bibliothek zur Verarbeitung von 3D-Punktewolken entwickelt.

Das BV-System wird zusammen mit der 3D-Kamera in die Fertigungslinie integriert und liefert bis zu 120 Oberflächenbilder pro Minute. Mit den Routinen werden die ortsbezogenen räumlichen Datenpunkte in Verbindung mit der Oberflächentextur für jeden Datenpunkt verarbeitet, um so für jedes Bauteil eine qualitative Gut-/Schlecht-Bewertung zu ermitteln oder die Maßhaltigkeit in Größe, Abstand oder Form zu prüfen. Die Algorithmen-Bibliothek bindet über eine offene Schnittstelle verschiedene 3D-Sensoren ein, zum Beispiel Triangulationssys-teme mit Laserzeilen oder Streifenprojektoren.

Die Verarbeitungsroutinen für die 3D-Punktewolken umfassen die Datenvorverarbeitung und diverse Filteroperationen wie Glättung oder das Füllen umrandeter Gebiete. Ebenso enthalten sind Algorithmen zur Segmentierung der Punktewolke durch das Fitten von Regelkörpern wie Kugeln, Zylindern, Ebenen oder Quadern.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen