nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2009

3-Achs-Röntgenmessgerät X-RAY 6070 Triax

6-Punkt-Wanddicken- und Ovalitätsmessung

3-Achs-Röntgenmessgerät X-RAY 6070 Triax

3-Achs-Röntgenmessgerät X-RAY 6070 Triax

Das 3-Achs-Röntgenmessgerät X-RAY 6070 Triax von Sikora, Bremen, eignet sich für die Rohr- und Schlauchextrusion. Es misst laut Hersteller inline kontinuierlich die Wanddicke und Ovalität an sechs Punkten und detektiert gleichzeitig Defekte an der Produktoberfläche und im Innenrohr.

Bei der neu entwickelten 3-Achs-Röntgentechnik wird das Rohr oder der Schlauch mit Röntgenstrahlen durchleuchtet. Die Messung in drei Ebenen ermöglicht eine 6-Punkt-Wanddickenmessung und in Kombination mit einer extrem hohen Messrate die Detektion von Defekten wie Blasen zwischen der Dampfsperre (Aluminiumrohr) und der Innenseite des Rohrs während des Produktionsprozesses. Insbesondere Verbundrohre werden oft mit 30 m/min gefertigt. Bei einer Liniengeschwindigkeit von 30 m/min, d. h. 0,5 m/s, misst das Gerät das Rohr bei 100 Hz alle 5 mm. Selbst kleinste Bläschen können dadurch nach Angaben des Herstellers zuverlässig detektiert werden. Neben der Wanddicke misst das Gerät demnach auch die Ovalität des Produkts mit höchster Präzision, da ein Oval bereits durch fünf Punkte exakt definiert ist. In Bruchteilen von Sekunden stehen dem Bediener kontinuierlich Messwerte zur Verfügung. Die Messwertermittlung soll eine schnelle Zentrierung der Spritzwerkzeuge ermöglichen und für eine permanente Regelung der Anlage unter Berücksichtigung des Minimalwerts sorgen. Das Gerät wird für Produktdurchmesser von 6 bis 65 mm geliefert.

Die Wanddicke (bis zu drei Einzelwandstärken), Ovalität, Exzentrizität sowie der Innen- und Außendurchmesser werden am Prozessorsystem EcoControl 2000 auf einem kontrastreichen 15''- (optional 19''-) TFT-Farbmonitor grafisch und numerisch dargestellt. Die Bedienung erfolgt intuitiv am Touchscreen. Detektierte Fehler werden auf dem Display angezeigt. Im Gerät enthalten sind eine statistische Auswertung der Messergebnisse und deren grafische Darstellung in einem längen- oder zeitbezogenen Trend-Diagramm (mit Zoomfunktion) in Kombination mit einer Grafik für die Verteilung der Einzelwerte (statistische Verteilkurve).

Unternehmensinformation

SIKORA AG

Bruchweide 2
DE 28307 Bremen
Tel.: 0421 48900-0
Fax: 0421 4890090

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen