nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.08.2013

Linerecorder-System von ifm datalink

Energiemanagement via Schnittstellenkonzept

Im Zuge der erweiterten Energiemanagement-Verordnung EN ISO 50001 sind Betriebe dazu angehalten, energieeffizient zu handeln. Die neue Anforderung zur Energieerfassung und Organisation der energieeffizienten Fertigung wirft dabei neue Gesichtspunkte auf. Themenschwerpunkte der energieeffizienten Fertigung sind die Visualisierung und Auswertung, incl. Trendanzeigen, für:
· Energieverbrauch
· Durchflussparameter
· Temperaturwerte
· Druckwerte
· Drehzahlmessung
· Stromverbrauchsanzeige

Die Kommunikation mit Sensoren und diversen Messgeräten erfolgt auf Basis von Software-Agenten oder auch RFID-Tags, die in Verbindung mit Datenbanksystemen die Datenspeicherung sicherstellen.

Alle Produkte rund um das Linerecorder-System der ifm datalink gmbh bieten ein intelligentes Schnittstellenkonzept, so der Anbieter. Sensor-, und Maschinenanbindung erfolgen ohne Programmierung bei der Systemintegration. Eine hohe Systemverfügbarkeit wird durch die dezentrale Systemarchitektur gewährleistet. Die Produktion läuft unabhängig von der IT. Der Datenaustausch mit ERP-Systemen kann zuverlässig realisiert werden.

Webbasiert können alle Informationen und Funktionalitäten aus dem Fertigungsumfeld weltweit abgerufen und bedient werden. Alarme und Eskalationsstrategien für festgelegte Grenzwertüberschreitungen können hinterlegt werden. Der Benutzer hat die Möglichkeit, jederzeit online (auch mit Smartphones und/oder Tablet-PCs) auf die Daten zuzugreifen, bzw. wird umgehend informiert.

ifm datalink gmbh
Michaela Rögner
Tel 0911-998688-20
michaela.roegner@ifmdatalink.
com

Unternehmensinformation

ifm datalink gmbh

Benno-Strauß-Str. 1
DE 90763 Fürth
Tel.: 0911 998688-0
Fax: 0911 998688-77

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen