nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.11.2002

Fusion von Pulsotronic Merten und Asentics

Der Anbieter von industriellen Bildverarbeitungssystemen Pulsotronic Merten GmbH & Co. KG, Wiehl, und der Hersteller von intelligenten Kamera-Sensoren Asentics GmbH, Siegen, fusionierten zum 1. November 2002.

Die neue Firma trägt den Namen ASENTICS GmbH & Co. KG. Sie hat ihren Sitz in Siegen. In der Fusion sehen die beiden Unternehmen die ideale Ergänzung ihrer jeweiligen Kernkompetenzen und eine deutlich bessere Wettbewerbsfähigkeit. Die Geschäftsführung übernehmen Dr. Horst G. Heinol und Wolfgang Pomrehn.

Industrielle Bildverarbeitung (IBV) spielt bei der modernen Qualitätssicherung und Produktionskontrolle eine maßgebliche Rolle und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Pulsotronic hat die IBV bereits sehr früh als eigenständige Technologie verstanden und konsequent verwendet. Seit mehr als 10 Jahren ist das Unternehmen mit eigenen System-Lösungen in diesem Markt präsent. Die neue ASENTICS profitiert jedoch nicht nur von den umfassenden Praxis-Erfahrungen, sondern auch von der Vielfalt der Hard- und Softwarelösungen - wichtige Voraussetzungen für die gezielte Systemanpassung an individuelle Kundenbedürfnisse. Darüber hinaus bringt das Unternehmen ihre weltweite Vertriebsstruktur und bereits erschlossene Märkte in das neue Unternehmen ein.

Die ursprüngliche Asentics zeichnet sich durch die Entwicklung intelligenter Kameras aus. Diese so genannten Smart Vision Sensoren ermöglichen leistungsfähigere und kostengünstigere Produktlösungen in der Bildverarbeitung. Sie eröffnen damit weitere Perspektiven und neue Möglichkeiten für die Produktions- und Qualitätskontrolle.

Quelle: ASENTICS


QZ-Redaktion
qz <AT> hanser.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!