nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.10.2017

Zahl der Roboter steigt weltweit

Ganze 1,2 Millionen Roboter werden Unternehmen in den kommenden drei Jahren weltweit neu in ihren Fabriken installieren. Insgesamt, so die International Federation of Robotics (IFR) in einer aktuellen Studie, werden damit 2020 über 3,05 Millionen Automaten im Einsatz sein.

Roboter erlauben mehr Flexibilität

Unternehmen setzen bei der Automatisierung künftig vor allem deshalb zunehmend auf Roboter, weil sie mit den Automaten schneller auf sich verändernde Produktlebenszyklen reagieren könne, so die IFR. Außerdem erlaubten es die Automaten, die Fertigung von Gütern flexibler an die individuellen Wünsche einzelner Kunden anzupassen.

Roboter und Maschinen arbeiten in der Industrie 4.0 Hand in Hand

Unternehmen werden bis 2020 auch deshalb immer mehr Roboter einsetzen, weil sie diese heute leichter in ihre vernetzten Produktionsanlagen einbinden können. Die Kompatibilitätsprobleme, die dies bislang verhinderten, haben die Hersteller der Automaten inzwischen behoben. Experten erwarten zudem, dass die Roboter durch eine Anbindung an Cloudlösungen künftig auch standortübergreifend zusammenarbeiten und gesteuert werden können.

Roboter übernehmen im Mittelstand die Produktion

Da sich die technischen Systeme der Roboter darüberhinaus immer leichter bedienen lassen und kleine und mittelgroße Unternehmen die Automaten inzwischen auch leasen können, rechnet die IFR damit , dass die Blechkameraden in den kommenden Jahren zunehmend auch die Fertigung in mittelständischen Betrieben übernehmen werden.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

International Federation of Robotics (IFR)

Weiterführende Information
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!