nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.09.2020

Wie Managementsysteme wirken und nutzen

Studie der Initiative QI-FoKuS

Was Unternehmen zur Zertifizierung ihrer Managementsysteme motiviert, hat eine Studie der Initiative QI-FoKuS untersucht. Die Ergebnisse helfen, notwendige Veränderungen in Folge von technischen und ökonomischen Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und die Politik auf maßgebliche Veränderungen aufmerksam zu machen.

© 123RF.com/Peter Galbraith

© 123RF.com/Peter Galbraith

Das Ziel der Initiative QI-FoKuS ist es, eine Datenbasis für neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu Einflussfaktoren und Effekten in der Konformitätsbewertung und Akkreditierung zu schaffen. Ende 2019 wurden in einer ersten Online-Erhebung Unternehmen verschiedener Branchen und Größenklassen in Deutschland zur Nutzung von Managementsystemen und ihren Wirkungen befragt. Diese umfasste weit verbreitete genormte Managementsysteme wie ISO 9001 und ISO 14001 genauso wie bisher wenig untersuchte Systeme wie die ISO 50001 oder ISO/IEC 27001. Es konnten 180 Fragebögen für die vorliegende Studie ausgewertet werden. Daraus konnten u.a. die nachfolgenden zentralen Erkenntnisse abgeleitet werden:

Managementsystem-Norm ISO 9001 am weitesten verbreitet

Es folgen Umweltmanagementsysteme nach ISO 14001, Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsysteme nach ISO 45001 (BS OHSAS 18001) und Energiemanagementsysteme nach ISO 50001. Noch nicht so weit verbreitet sind Informationssicherheitsmanagementsysteme nach ISO/IEC 27001. Alle weiteren untersuchten Managementsysteme finden vergleichsweise noch weniger Anwendung.

Zertifizierungsquoten verschiedener Managementsysteme unterscheiden sich erheblich

Das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 ist unter den Befragten nicht nur das am weitesten verbreitete Managementsystem, auch lassen sich die nutzenden Unternehmen am häufigsten danach zertifizieren (87%). Anwender des Managementsystems für Informationssicherheit nach ISO/IEC 27001 sind dagegen vergleichsweise selten zertifiziert (37%).

Gleichzeitige Nutzung verschiedener Managementsysteme weit verbreitet

Über zwei Drittel der zertifizierten Unternehmen haben mehr als eine Managementsystem-Zertifizierung. Im Durchschnitt halten die zertifizierten befragten Unternehmen 2,6 Zertifikate, wobei hier deutliche Unterschiede zwischen kleinen und großen Unternehmen festzustellen sind. Die Befragung hat auch Managementsysteme erfasst, welche die Unternehmen lediglich implementiert haben, ohne ein Zertifikat zu erlangen. Berücksichtigt man diese ebenfalls, zeigt sich, dass die Unternehmen im Durchschnitt deutlich mehr – nämlich 3,3 – Managementsysteme gleichzeitig implementiert haben. Der Umfang solch einer gemeinsamen Nutzung und Integration mehrerer Managementsysteme hängt entscheidend von den Charakteristika des jeweiligen Unternehmens im Hinblick etwa auf Branchenzugehörigkeit oder Größe ab.

ISO 9001 dient meist als „Basis-Norm“

Die Analyse der in den jeweiligen Unternehmen parallel implementierten Managementsysteme zeigt, dass fast alle Anwender von Umwelt-, Energie- und Arbeitsschutzmanagementsystemen auch über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 verfügen. Die geringste gemeinsame Nutzung mit anderen genormten Managementsystemen findet sich bei der ISO/IEC 27001 für Informationssicherheit.

Verschiedene Hauptmotive für die Nutzung von Managementsystemen

Während bei ISO 9001 und ISO 14001 Kundenforderungen als externe Faktoren maßgeblich die Einführung motivieren, ist bei Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystemen nach ISO 45001/BS (British Standard) OHSAS 18001 sowie bei ISMS nach ISO/IEC 27001 die Erhöhung der Rechtsicherheit das Hauptmotiv. Die Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 wird insbesondere durch die Aussicht auf damit verbundene Steuererleichterungen motiviert. Verbesserungen im Sinne des jeweiligen Managementsystems bzw. entsprechender unternehmensinterner Prozesse sind für die Befragten bei keinem der Managementsysteme der Hauptantrieb für die Implementierung.

Andere Motive bei nicht-zertifizierten Anwendern von Managementsystemen

Insbesondere bei anwendenden Unternehmen der ISO 9001 zeigt sich, dass diejenigen, die sich nicht zertifizieren lassen, noch stärker intrinsisch motiviert sind, ein solches Qualitätsmanagementsystem zu nutzen. Für sie stehen nicht die entsprechenden Forderungen von Kundenseite an erster Stelle, sondern das Ziel interner Verbesserungen.

Managementsystem-Normen erfüllen ihren Zweck

Bei den Managementsystemen nach ISO 9001, ISO 45001 (BS OHSAS 18001) und ISO/IEC 27001 wird die Hauptwirkung unter den Befragten in Verbesserungen im Sinne des Zwecks der jeweiligen Norm gesehen, also Qualität, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Informationssicherheit. Energie- und Kosteneinsparungen werden als ein Hauptnutzen bei der Etablierung von Energiemanagementsystemen nach ISO 50001 angegeben. Wesentliche Wirkungen des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 ist eine Sensibilisierung der Mitarbeitenden für Umweltfragen.

Gesamtzufriedenheit mit Managementsystemen variiert

Die Wahrnehmung, ob die Zertifizierung gegen die jeweiligen Managementsystem-Normen insgesamt eine gute Investition in Bezug auf Kosten und Nutzen sei, variiert deutlich. So sind die nach ISO 9001 zertifizierten befragten Unternehmen unabhängig von Größe oder Branche insgesamt deutlich zufriedener als insbesondere die Anwender des Umweltmanagementsystems ISO 14001. Gestützt wird die insgesamt positive Bewertung der Managementsysteme auch durch die tendenziell positiveren Bewertungen der realisierten Wirkungen im Vergleich zu den ursprünglichen Erwartungen bei Einführung eines Managementsystems.

Kundenaudits haben hohe Relevanz in der Praxis

Jedes zweite befragte Unternehmen gibt an, auch von Kunden auditiert zu werden, insbesondere hinsichtlich ihres Qualitätsmanagementsystems, aber auch beim Umweltmanagement sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz. Laut den Befragten können diese Audits jedoch keine Zertifizierungen ersetzen. Insgesamt werden Kundenaudits als strenger wahrgenommen als Auditierungen im Rahmen des Zertifizierungsprozesses.

ISO/IEC 27001 hat eine der geringsten Zertifizierungsquoten

Lediglich jedes dritte anwendende Unternehmen ist nach ISO/IEC 27001 für Informationssicherheit zertifiziert. Die Analyse der Hauptantriebe zur Einführung der Norm zeigt entsprechend überwiegend intrinsische Motive. Und auch Wirkungen nach innen, d. h. innerhalb der Unternehmen, insbesondere hinsichtlich Prävention und Gefahrenabwehr, sind dominierend – unabhängig von spezifischen Unternehmenscharakteristika wie Branche oder Größe. — Aktuell fehlt es der Norm noch an breiter Bekanntheit (29% der nicht-anwendenden Unternehmen kennen sie nicht). Unter denen, die ISO/IEC 27001 kennen, plant nur jedes fünfte Unternehmen, sie in Zukunft zu implementieren. Die geringe Verbreitung wird insbesondere durch fehlenden Druck von extern (Gesetzgeber bzw. Kunden) begründet.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Literaturhinweis

Die vollständige Studie finden Sie unteur www.qqji-fokus.de

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!