nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.08.2018

Weltweiter Markt für vorausschauende Wartung wächst

Zwar beschäftigen sich derzeit schon acht von zehn Unternehmen mit dem Thema vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance), um das Kosten-/Leistungsverhältnis ihrer Produkte, Anlagen und Systeme weiter zu verbessern. Allerdings erschöpft sich das Engagement vielfach bereits im Sammeln von Betriebsdaten. Dabei umfasst Predictive Maintenance viel mehr, so eine aktuelle Roland Berger-Analyse.

Erfolgsentscheidend seien weniger die "richtigen" Sensoren und Analyseverfahren, als Offenheit für neues (Service-) Denken. Am Ende von Predictive Maintenance stünden neue Geschäftsmodelle und eine Unternehmenskultur, die nicht mehr in Silos denkt.

Verdienten die Unternehmen ihr Geld bislang hauptsächlich mit dem Verkauf der Hardware und nachgelagerten Produkten ("klassischer" After-Sales), wie etwa mit einer Verpackungsmittelmaschine und Ersatzteilen, so werden sie im Zeitalter von Predictive Maintenance zum Leistungsverkäufer des eigentlichen Ergebnisses ihrer Hardware, beispielsweise also Anzahl der Verpackungen pro Stunde. Durch "Smart Service 4.0" wird After-Sales so zum Pre-Sales.

Meist noch kein digitales Mindset

Doch mindestens jedem zweiten Unternehmen, das in das Thema investiert, fehlt derzeit nicht nur das entsprechende Budget, sondern vor allem noch eine klare Strategie und der Wille, den damit verbundenen Wandel wirklich anzugehen.

Wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Umstellung von einem reaktiven auf einen prädiktiven Ansatz sei ein "digitales Mindset". Dazu zählt unter anderem eine flexible, agile und servicebewusste Organisation, in der die Kundenherausforderungen bekannt sind und im Fokus stehen. Silos müssten aufgebrochen und funktionale Grenzen überwunden werden – Zusammenarbeit vom ersten Gedanken an sei notwendig.

Zum schnellen Aufbau neuer Kompetenzen müsse dann auch die Integration geeigneter externer Partner möglich sein, um jeden Kunden so individuell und gut wie möglich zu betreuen. Um im Übergang zu Predictive Maintenance Orientierung zu finden, hat Roland Berger einen "Predictive Maintenance Radar" für die industriellen Dienstleistungsbereiche entworfen, anhand dessen sich die wesentlichen Trends im Umfeld von Technologien und Geschäftsmodell ableiten lassen.

Weltweit enormes Marktpotenzial

Der weltweite Markt ausgehend von 2016 bis zum Jahr 2022 soll laut Roland Berger zwischen 27 und 39 Prozent auf bis zu 11 Milliarden US-Dollar anwachsen. Dazu tragen alle Bereiche bei, von Service-Dienstleistungen über Komponenten und Verträge bis hin zu IT-Architektur und Software.

Der Großteil des Wachstums wird den Prognosen zufolge aus Europa kommen, wo einige Predictive Maintenance-Lösungen bereits auf dem Markt oder in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium sind. Gerade im international stark umkämpften Markt rund um das Thema "Industrial Internet of Things" (IIoT) zählen auch deutsche Anbieter zu den Vorreitern.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Roland Berger

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!