nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.03.2017

US-Regierung könnte mit QM Verschwendung reduzieren

Eine Studie der American Society for Quality (ASQ) kommt zu dem Ergebnis, dass Qualitätsmanagement-Maßnahmen Verschwendung und Schulden reduzieren würden.

Nur 8 Prozent der Mitarbeiter in der öffentlichen Verwaltung sind der Meinung, dass die US-Regierung effizient arbeitet. Das hat eine Studie der American Society for Quality (ASQ) herausgefunden. Im Januar 2017 befragte sie Mitglieder und Kunden, die in unterschiedlichen Sektoren wie Gesundheit, Verteidigung, Militär, öffentlichem Verkehr, Finanzwesen und Landwirtschaft arbeiten.

31 Prozent der Befragten sind der Meinung, die größten Herausforderungen bei der Implementierung von Qualitätsmanagementmethoden seien die sich ändernden Strategien, Ziele und Prioritäten der Regierung.

Angst vor Jobverlust blockiert Veränderung

19 Prozent sagen, die größte Hürde sei die Angst, dass sich die Kostenreduzierungen auf ihre Jobs und die finanzielle Ausstattung von Projekten auswirke. 14 Prozent meinen, dass es noch große Wissenslücken über Qualitätsmethoden wie Six Sigma gebe. Und darüber, wie Unternehmen durch diese profitieren könnten.

12 Prozent glauben, dass viele das Thema Qualitätsverbesserung nur als aktuellen Trend sehen, was ein großes Hindernis sei. Trotz all dieser Hindernisse sehen die Befragten in QM-Maßnahmen das größte Potenzial, um die öffentliche Verschwendung in den Griff zu bekommen.

Befragt nach den effizientesten Methoden sehen 76 Prozent Lean Management ganz weit vorn, gefolgt von Lean Six Sigma (71%) und Six Sigma (48%). Von den Regierungsmitarbeitern haben laut Studie 42 Prozent Lean Six Sigma in ihrer Organisation implementiert. 86 Prozent dieser Gruppe waren von der Effizienz des Tools überzeugt.

Infrastruktur könnte am meisten profitieren

Der Studie zufolge könnten durch entsprechende Maßnahmen am ehesten das Transportwesen profitieren (58%), dicht gefolgt vom Gesundheitssektor und der Verteidigung (jeweils 55%), der Einwanderungsbehörde, dem Zoll sowie dem Heimatschutz (jeweils 54%). Diese Bereiche könnten am effizientesten gegen Verschwendung vorgehen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

American Society for Quality (ASQ)

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

American Society for Quality

North Plankinton Avenue 600
US 53203 MILWAUKEE, WI
Tel.: +1 414 272-8575
Fax: +1 414 272-1734

Internet:http://asq.org/
E-Mail: help <AT> asq.org



  • 24.03.2017 von Der Aufbau eines QM-System war der Treiber beim erfolgreichen Umbau der Post

    1993 hat die damalige Deutsche Bundespost begonnen, ein umfassendes Qualitätsmanagement zu implementieren. Der alleinige Maßstab war die internen und externe Kundenorientierung. 1995 wurden im Mai die Posttage durchgeführt und eine erste Bilanz gezogen. Der Beginn einer Erfolgsstory zur Wandlung von einer Verwaltungsmentalität zu einer Gestaltungsmentalität mit deutlicher Kostensenkung und Verbesserung der Effizienz. Und das mit dem gleichen Personalkörper. Bei Behörden wäre die Bürgerorientierung der Maßstab für gezielte Veränderungen. Die dabei freigesetzten Mittel könnten in Form zusätzlicher Sozialleistungen und der Verbesserung der Daseinsvorsorge den Bürgern zurückgegeben werden. Erfahrungen bei der Post und Ansätze zur Veränderung bei den Behörden wurden schon als Manuskript verschiedenen Verlagen angeboten. Aber ohne Reaktion. So ein Thema stört offenbar das althergebrachte Denken. Aber nur die Diskussion unterschiedlicher Ansichten fördert neue Ideen zu Tage.

Diesen Artikel kommentieren





Whitepaper Risikomanagement

Jetzt kostenlos herunterladen!

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!