nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.07.2015

Urlaubstipps für entspannte Führungskräfte

Viele Führungskräfte bleiben auch im Urlaub dauererreichbar. Arbeitnehmer auf Mitarbeiterebene, dagegen gelingt es mehrheitlich gut, im Urlaub das Handy aus- und die Gedanken an die Arbeit abzuschalten.

Eine Befragung des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG) in Kooperation mit der Unfallkasse Hessen hat ergeben, dass vor allem die mittlere Führungsebene durch die Erreichbarkeit in der Freizeit belastet wird, da die Mittelmanager in ihrer "Sandwichposition" oft für höhere Vorgesetzte und Beschäftige gleichermaßen erreichbar sein müssen.

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (Inqa) hat sich dieses Problems pünktlich zur Urlaubszeit angenommen und gibt Tipps, wie Führungskräfte aus diesem Dilemma herausfinden.

  • Fragen Sie sich zuerst: Wie verhalte ich mich selbst in Bezug auf Erreichbarkeit? Was erwarte ich von mir selbst? Was erwarte ich von meinem Team?
  • Falls Sie das Gefühl haben, immer erreichbar sein zu müssen: Woran liegt das? Haben Sie Angst, dass Ihr Team in Ihrer Abwesenheit falsche Entscheidungen trifft? Üben Sie, Verantwortung abzugeben und Ihrem Team zu vertrauen.
  • Arbeiten Sie darauf hin, dass Ihr Team auch ohne Sie weiß, welche Entscheidungen zu treffen sind. Sorgen Sie für gute Übergaben: Klären Sie vor Ihrem eigenen Urlaub, welche Aufgaben anfallen und wer wofür zuständig ist. Leiten Sie auch die Beschäftigten dazu an, alle nötigen Informationen weiterzugeben und Aufgaben in Absprache mit Ihnen zu verteilen.
  • Teilen Sie Ihrem Team mit, was Sie erwarten. Sagen Sie den Beschäftigten, dass ständige Erreichbarkeit nicht erforderlich ist und legen Sie Fälle oder Szenarien fest, in denen Erreichbarkeit nötig sein könnte. Diskutieren Sie diese mit dem Team, um zu einer Vereinbarung zu kommen.
  • Seien Sie Vorbild: Sind Sie selbst immer erreichbar, wirken Sie unglaubwürdig, wenn Sie Ihren Beschäftigten sagen, dass Sie das von ihnen nicht erwarten.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!