nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.12.2001

Start der Ausschreibung für den Ludwig-Erhard-Preis 2002

Unternehmen, die am Wettbewerb um den Ludwig-Erhard-Preis 2002 teilnehmen möchten, müssen die Erklärung ihrer Bewerbungsabsicht bis Ende Februar 2002 einreichen. Die Zielgruppe des Ludwig-Erhard-Preises ist breit gefächert. Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen die Total Quality Management (TQM) als ganzheitliche Managementmethode anwenden bzw. sich auf den Weg begeben haben, ihre eigene Organisation zu Spitzenleistungen zu führen, sind zur Teilnahme am aufgerufen. Der Ludwig-Erhard-Preis ist eine Initiative, die von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDA, BDI, BGA, DIHK, HDE, ZDH), der Ludwig-Erhard-Stiftung und den technisch-wissenschaftlichen Vereinen DGQ (Deutsche Gesellschaft für Qualität) und VDI (Verein Deutscher Ingenieure) getragen wird. Ziel ist es, aus einer gesamtwirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Verantwortung heraus die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland nachhaltig zu steigern. Grundlage des Bewertungsverfahrens ist das Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM). Nach einer Selbstbewertungen der teilnehmenden Organisationen wird von unabhängigen Assessorenteams eine Gesamtbewertung ausgestellt. Auf dieser Basis wählt eine unabhängige Jury die besten Bewerber aus. Diese werden dann einer zusätzlichen Vor-Ort-Bewertung durch Assessorenteams im September und Anfang Oktober 2002 unterzogen. Diese abschließenden Bewertungsberichte dienen der Jury zur Festlegung der Finalisten und des Gewinners des Ludwig-Erhard-Preises. Durch die Teilnahme an diesem Wettbewerb erhalten teilnehmenden Unternehmen und Organisationen Aufschlüsse über ihre Stärken und mögliche Verbesserungspotentiale. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 30. Juni 2002. Die Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises und der Auszeichnungen finden im November 2002 statt. Weitere Informationen geben die geschäftsführenden Vereine: Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. und der Verein Deutscher Ingenieure Gesellschaft Systementwicklung und Projektgestaltung. Über die EFQM Methode informiert ausführlich die Webseite des Deutschen EFQM Center.


Petra Weber, QM-InfoCenter-Redaktion
newsredaktion <AT> qm-infocenter.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!