nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.02.2020

Safer Internet Day 2020

"Wir brauchen in der EU ein neues Verständnis von Produktsicherheit: Digitale Sicherheit muss fester Bestandteil der Produktsicherheit werden.", sagt Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer des TÜV-Verbands.

Völlig neue Risiken bergen Produkte und Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz, zum Beispiel hoch automatisierte Fahrzeuge, KI-gesteuerte Maschinen oder medizinische Diagnosen auf Basis von KI.

Immer dann, wenn Leib und Leben oder die elementaren Grundrechte der Nutzerinnen und Nutzer in Gefahr sind, müssten höchste Sicherheitsanforderungen gelten, so Bühler.

Bürger wollen Regeln für KI

KI-Systeme sollten in unterschiedliche Risikoklassen eingeteilt und die Sicherheitsanforderungen entsprechend angepasst werden. Hier müssten die Gesetzgeber in Berlin und Brüssel schnell handeln.

Laut einer repräsentativen Umfrage des TÜV-Verbands fordern fast vier von fünf Bundesbürgern (78 Prozent) eine stärkere gesetzliche Regulierung von Künstlicher Intelligenz und 85 Prozent wollen, dass KI-Anwendungen klar gekennzeichnet werden.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

VdTÜV

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!