nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.08.2020

Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632 „Industrielle Bildverarbeitung“

Unterstützung für Anwender von industrieller Bildverarbeitung

Die Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632 „Industrielle Bildverarbeitung“ unterstützt Anbieter und Anwender von Bildverarbeitungssystemen, indem sie strukturierte Vorgehensweisen bei der Beschreibung einer Bildverarbeitungsaufgabe, bei der Spezifikation eines Bildverarbeitungssystems und der Leistungsbewertung vorschlägt. Im August 2020 sind zwei neue Blätter der Richtlinienreihe erschienen.

Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632 „Industrielle Bildverarbeitung“ wurde um zwei Blätter erweitert (©Vitronic)

Die neue Richtlinie VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 3.1 stellt verschiedene statistische Verfahren zur Prüfung der Klassifikationsleistung vor. Das Ziel ist es, aus einem begrenzten Probenumfang valide Aussagen zur Klassifikationsleistung zu generieren. Die in der Richtlinie vorgestellten Verfahren sind: Abnahmestichprobe, Hypothesentext, Trennschärfenanalyse, sowie die Analyse der Merkmalsverteilungen. Die Richtlinie vergleicht die unterschiedlichen Verfahren in einer tabellarischen Gegenüberstellung und beschreibt Vor- und Nachteile, beziehungsweise die Einschränkungen und Voraussetzungen zur Anwendung der jeweiligen Methoden. Sie unterstützt damit bei der Auswahl eines geeigneten Abnahmeverfahrens für eine gegebene Prüfaufgabe.

VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 4.1 zur Stabilitätsprüfung von Oberflächeninspektionssystemen in der Flachstahlproduktion ist die erste Richtlinie der Reihe, die sich einem speziellen Anwendungsgebiet der industriellen Bildverarbeitung widmet. Sie beschreibt Konzepte zur kontinuierlichen Leistungsüberwachung von Oberflächeninspektionssystemen. Diese stellt bei der Flachstahlproduktion eine besondere Herausforderung dar, da einige verbreitete Konzepte zur Funktionsprüfung von Bildverarbeitungssystemen nicht oder nur mit erheblichem Aufwand durchführbar sind. Die Richtlinie stellt die Verwendung von Referenzmustern, die Einschleusung von Simulationen, statistische Verfahren und Mehrfachinspektionen detailliert vor und diskutiert diese mit ihren Vor- und Nachteilen. Die Ergebnisse lassen sich ggf. auch auf andere Inspektionsaufgaben wie die von Aluminium, Papier oder Folien übertragen.

Herausgeber der Richtlinienreihe VDI 2632 ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinienblätter 3.1 und 4.1 sind im August 2020 als Weißdruck erschienen und ersetzen die jeweiligen Entwürfe von 2019.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)

Weiterführende Information
  • Messen und Prüfen - Industrielle Bildverarbeitung

    Durchblick im Bildsensor-Dschungel

    So erleichtert der EMVA-Standard 1288 die Wahl der richtigen Kamera

    Welche Kamera ist die beste für meine Applikation? Bei dieser Frage will der EMVA-Standard 1288 den Anwendern Orientierung bieten inmitten einer Vielfalt an Kameras, Bildsensoren, Anforderungen und Applikationen.   mehr

  • 13.11.2017

    Tipps bei Bewertung von Bildverarbeitungssystemen

    Um die Leistungsfähigkeit von Bildverarbeitungssystemen bestimmen zu können, greifen einheitliche Vorgaben nicht sehr zuverlässig. In einer Richtlinie hat der VDI nun Vorschläge zusammengefasst, wie eine Bewertung der Systeme vorgenommen werden kann.   mehr

Unternehmensinformation

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (VDI/VDE-GMA)

VDI-Platz 1
DE 40468 Düsseldorf
Tel.: 0211 6214-226

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!