nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.12.2014

Projekt- und Wissensmanagement werden sozial

Projektarbeit erfordert Koordination der Teammitglieder und vor allem mehr effektives Wissensmanagement. Eine Studie rät Unternehmen daher, auf intuitive Social Business-Lösungen zu setzen. Diese machen im Unternehmen vorhandenes Wissen für die Projektarbeit effizienter nutzbar als klassische Projektmanagement- oder Groupware-Lösungen.

Die Studie „Projekt- und Wissensmanagement im Wandel“ stellt die Vorteile integrierter Social-Media-Fähigkeiten gegenüber klassischen Groupware-Lösungen oder eigenständigen Systemen heraus – wie E-Mail, Kalender- und Aufgaben oder Content-Verwaltung. Ihr Fazit: Neue Social Business-Anwendungen bieten zusätzlichen Nutzen, indem sie die Fähigkeiten seitens Social Media & Co., Kommunikation und Kollaboration als auch Wissensmanagement von Haus aus in einer Lösung intelligent vereinen. Erst dann wird die produktive und effiziente Teamarbeit in vernetzten Arbeitswelten möglich.

Social Business macht Wissen und Kompetenzen nutzbar

Als Treiber sieht die Studie die Trends zum mobilen Arbeiten und die Veränderung der Kommunikations- und Interaktionsweisen, die Arbeitnehmer aus dem Privatbereich gewohnt sind und in die Arbeitswelt hineintragen. Sie fordern den Einsatz von kollaborativen und intelligenten Wissensmanagement-Lösungen.

Klassische Groupware-Lösungen bieten zwar schon länger Möglichkeiten für Teams, sich aufgabenorientiert abzustimmen, neuere Social Business-Lösungsansätze gehen jedoch deutlich darüber hinaus und versuchen Wissen, Kompetenzen und Interaktionen für virtuelle Teams intuitiv nutzbar zu machen.

Wissen muss verfügbar sein

Projektarbeit ist für viele deutsche Unternehmen ein zentraler Wertschöpfungsfaktor. Mit der fortschreitenden Digitalisierung und vernetzten Mobilität sehen sich somit viele Unternehmen vor die Herausforderung gestellt, Kommunikation, Kollaboration, Informationsaustausch und die Verfügbarkeit von Wissen in der Projektarbeit mit geeigneten Lösungen zu unterstützen – auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Dies ist auch deshalb für eine erfolgreiche Projektdurchführung entscheidend, weil Projekte immer komplexer und interdisziplinärer werden.

Download: Projekt- und Wissensmanagement im Wandel

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Whitepaper Risikomanagement

Jetzt kostenlos herunterladen!

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!