nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.01.2018

Premiere für den Deutschen Exzellenz-Preis

Mit dem Deutschen Exzellenz-Preis zeichnen das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) und das DUB Unternehmer-Magazin Unternehmen und Führungskräfte aus, die exzellente Produkte, Dienstleistungen, Kampagnen oder Initiativen hervorgebracht haben. Beim ersten Wettbewerb wurden Insgesamt 61 Preisträger in 23 Kategorien ermittelt.

Die Preisträger des ersten Deutschen Exzellenz-Preises (© Uwe Noelke, team-uwe-noelke.de/DUB/DISQ)

Internetzugang im Flugzeug

Zu den Siegern zählt die Deutsche Telekom AG, die in der Kategorie "Produktinnovationen" mit dem European Aviation Network (EAN) den ersten Platz belegte. Das EAN kombiniert zukunftsweisende Satellitenkommunikation mit einem Boden-Luft-Netzwerk. Damit erfüllt es die Nachfrage der Flugpassagiere nach einem Breitband-Internetzugang während des Flugs mit gleichbleibender Qualität in der Luft und am Boden.

Kommunikation im Griff

Eine Auszeichnung erhielt die Audi AG. Der Autohersteller wurde in der Kategorie "Digitalisierung – Kommunikation & Beratung" für sein digitales "Tsunami-Frühwarnsystem für Kommunikationsrisiken" geehrt.

"Digitalisierung wird uns in einem Ausmaß bestimmen, wie wir es in den vergangenen Jahrzehnten noch nie erlebt haben. Für uns Unternehmenskommunikatoren bedeutet das einen tiefgreifenden Wandel. Zielgruppennutzen, Arbeitsqualität, Kreativität und Qualitätsmanagement müssen insbesondere auch beim Einsatz von digitalen Tools im Mittelpunkt unseres Handelns und Tuns stehen – und wir müssen uns dabei immer wieder neu erfinden. Das verstehe ich unter digitalem Kommunikationsmanagement par excellence", so Jörg Lindberg, Chef vom Dienst Audi Kommunikation und Leiter News-, Issues- und Reputationsmanagement.

Digitaler Konto- und Depotwechsel

Eines der Start-up-Unternehmen, die es auf den ersten Platz geschafft haben, ist die FinReach GmbH. In der Kategorie "Digitalisierung & Software" siegte das Berliner Unternehmen, das Banken eine Technologieplattform für einen volldigitalen, schnellen Konto- und Depotwechsel-Antragsprozess bereitstellt.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

JDB Media

Weiterführende Information
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!