nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.06.2002

Neue Qualitätsnorm im Dienstleistungssektor

Wer den Schutz von Leib, Leben, Gesundheit und Eigentum als Dienstleistung anbietet, sollte entsprechend qualifiziert sein. Ob ein Unternehmen für Sicherungsdienstleistungen tatsächlich qualifiziert ist, lässt sich jetzt anhand der Qualitätskriterien feststellen, die in der im Juni 2002 veröffentlichten DIN 77200 beschrieben sind. Auf einer gemeinsamen Veranstaltung des DIN Deutsches Institut für Normung e. V. und des Bundesverbandes Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen (BDWS) wurde am 12. Juni 2002 in Berlin die neue Norm DIN 77200 "Anforderungen an Sicherungsdienstleistungen" vorgestellt. Im November 1998 hatte ein aus 20 Experten bestehender Arbeitskreis unter Leitung des BDWS-Vorstandsmitglieds Dr. Franz Feuerstein die Arbeit aufgenommen. An dem Projekt beteiligten sich Vertreter von Wach- und Sicherheitsunternehmen, Verbänden, öffentlichen Stellen, Berufsgenossenschaften und Gewerkschaften. Dr.-Ing. Peter Kiehl, Mitglied der DIN-Geschäftsleitung, wies darauf hin, dass in Deutschland über die klassischen technischen Normungsgebiete hinaus der Dienstleistungssektor in die Normung zunehmend einbezogen werde. So ordne sich die Normungsinitiative DIN 77200 in weitere innovative Bestrebungen innerhalb der Dienstleistungswirtschaft ein, die durch das DIN begleitet werden, z. B. Transport, Gebäudereinigung, Tourismus, Finanzberatung, Marktforschung. "Für Deutschland als Hochlohnland ist Qualitätsfestschreibung anhand dieser Art von Dienstleistungsnormung ein wichtiger Bestandteil der Positionierung auf dem offenen europäischen Markt", erläuterte Kiehl. Das Volumen und die zunehmende Komplexität der fremdvergebenen Sicherungsdienstleistungen haben sowohl bei Auftraggebern als auch beim Gewerbe selbst den Wunsch nach einer transparenten Auftragsvergabe entstehen lassen. Ein branchenspezifisches "Gütesiegel" könnte einen Wettbewerbsvorteil bei Ausschreibungen bewirken. "Die DIN 77200 bietet dafür eine objektive Grundlage", so Kiehl abschließend. Quelle: DIN


Petra Weber, QM-InfoCenter-Redaktion
newsredaktion <AT> qm-infocenter.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!