nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.03.2017

Mehr Ressourceneffizenz dank Managementsystem

Unternehmen, die über zertifizierte Managementsysteme verfügen, sind bei der Steigerung ihrer Ressourceneffizienz weiter als andere Betriebe. Im Durchschnitt gelingt es ihnen besser, ihren Ressourcenverbrauch zu reduzieren und Kosten zu senken. Das zeigt die neueste Studie des VDI Zentrums Ressourceneffizienz.

Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Energiemanagement: Managementsysteme können Betrieben dabei helfen, ressourceneffizienter zu produzieren. Durch die detaillierte Erfassung und Analyse interner Prozesse lassen sich überflüssige Kostentreiber schneller identifizieren.

Über 80 Prozent der befragten Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes nutzen zertifizierte Managementsysteme. Das Qualitätsmanagement findet dabei mit etwa 66 Prozent am häufigsten Verwendung. Zertifizierte Umwelt- und Energiemanagementsysteme sind mit 30 bzw. 25 Prozent bisher weniger verbreitet.

Marktposition und Kundenzufriedenheit im Fokus

Für den Großteil der befragten Unternehmen haben sich die Erwartungen vor der Einführung eines Managementsystems erfüllt. Im Vordergrund standen die Verbesserung der Prozesse und, damit einhergehend, die Kundenzufriedenheit und die eigene Position auf dem Markt. Häufigster Grund gegen eine Einführung eines Systems war insbesondere bei kleinen Unternehmen die Belastung des Personals und die Furcht vor einer unnötigen Verkomplizierung der Arbeitsabläufe.

Besonders kleine Unternehmen scheuen den Aufwand

Rund 13 Prozent der kleinen Unternehmen greifen auf nicht-zertifizierte Managementsysteme zurück, was oftmals in fehlenden Kapazitäten für eine Zertifizierung begründet liegt. Bei der Nutzung von Analyseinstrumenten wird meist die einfache Erfassung von Verbrauchszahlen sowie deren Visualisierung genutzt. Eine konkrete Erfassung der Materialströme oder Emissionen erfolgt bislang nur selten.

Spezielle Software, die das Management der natürlichen Ressourcen erleichtert, wird bislang eher von den größeren Mittelständlern angewendet. ERP-Systeme verhelfen den Betrieben vor allem zu optimierten Abläufen sowie Zeit- und Materialersparnissen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

VDI Zentrum Ressourceneffizienz

Weiterführende Information
In welcher Liga spielen Sie?

Wie gut kennen Sie sich im Qualitätsmanagement aus? Stellen Sie ihr Fachwissen auf den Prüfstand und finden Sie heraus, in welcher Liga Sie spielen.

Zum Quiz

Whitepaper Risikomanagement

Jetzt kostenlos herunterladen!

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!