nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.10.2018

Gütesiegel für Museen

Der Museumsverband Mecklenburg-Vorpommern will Qualitätsstandards für Museen erarbeiten. Auf seiner Herbsttagung stellte der Verband das Projekt zur Diskussion.

In den Nachbarländern Niedersachsen und Brandenburg gibt es nach den Worten der Verbandsvorsitzenden Kathrin Möller seit längerem Erfahrungen mit Qualitätskriterien und einem Gütesiegel für Museen. Die Kriterien orientieren sich an den Grundaufgaben der Museumsarbeit, dem Sammeln, Bewahren, Forschen und Ausstellen.

Die Museen könnten sich beim Verband um das Siegel bewerben. Sie müssten dann einen umfangreichen Fragenkatalog beantworten. Dieser reicht von den äußeren Bedingungen für Besucher wie Barrierefreiheit und Parkplätze über die Präsentation bis hin zu den Bedingungen in den Depots und der Weiterbildung der Mitarbeiter.

Q-Standards für Museen erst Ende 2019

Das Siegel wird von einer externen Kommission mit Experten aus dem ganzen Bundesgebiet vergeben. Sie entscheiden anhand der Antworten und eines Besuchs der Häuser. Entschieden wird individuell entsprechend der Möglichkeiten der Einrichtungen. So können sich sowohl große staatliche als auch kleine Museen bewerben. Das Gütesiegel ist weniger für Besucher gedacht als vielmehr für Träger, Förderer und Sponsoren der Einrichtungen.

Auf der Frühjahrstagung 2019 will der Museumsverband Mecklenburg-Vorpommern die Kriterien vorstellen. Laut Möller könnten die Qualitätsstandards bis zum Ende des nächsten Jahres feststehen. Das Kultusministerium unterstütze das Vorhaben, zum Beispiel durch die Finanzierung von Weiterbildungen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

dpa

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!