nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.09.2015

Fachkräftemangel: Unternehmen ohne Gegenkonzept

Fast jedes zweite Unternehmen klagt über zu wenige Bewerbungen auf seine Stellenangebote. Doch trotzdem hat ein Drittel der Unternehmen in Deutschland noch kein Rezept, wie man dagegen vorgehen will.

Dies belegt eine Sonderauswertung der Studie „Fachkräftemangel 2015“ des Personaldienstleisters ManpowerGroup. Dieser hat mehr als 41700 Personalverantwortliche in 42 Ländern befragt, ob sie Schwierigkeiten haben, Stellen zu besetzen, welche Berufsgruppen am schwersten zu finden sind und welche Maßnahmen sie treffen, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Mangelndes Know-how

Als Gründe für den Mangel an passenden Kandidaten nennen die befragten Unternehmen vor allem ungenügende Fachkenntnisse. Jedes fünfte moniert zudem fehlende Soft Skills der Bewerber und mangelnde Berufserfahrung. Auch die Forderung nach einem zu hohen Gehalt wird als Hindernis bei der erfolgreichen Stellenbesetzung genannt.

Flexible Arbeitszeitmodelle

29 Prozent der deutschen Unternehmen haben den Fachkräftemangel zum Anlass genommen, den Mitarbeiter Fokus ihrer Personalmaßnahmen zu rücken. Jedes fünfte Unternehmen will künftig alternative Arbeitszeitmodelle wie Gleitzeit, Teilzeit, Jobsharing oder Homeoffice anbieten, um für neue Mitarbeiter attraktiver zu sein.

Nicht zuletzt schafft eine klare Arbeitgeberpositionierung eine gute Grundlage für eine strategische Personalplanung. Erst wenn Unternehmen sich darüber klar sind, was sie als Arbeitgeber für ihre Wunsch-Kandidaten interessant macht, können sie sich entsprechend präsentieren und ihre Vorzüge herausstellen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Unternehmensinformation

Manpower GmbH & Co. KG

Düsseldorfer Straße 9
DE 65760 Eschborn
Tel.: 069 15303-285

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!