nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.05.2018

DSGVO: Unternehmen kennen neue Datenschutzbestimmungen kaum

Vier von zehn deutschen Unternehmen haben noch nie etwas von der DSGVO gehört. Damit liegen sie über dem europäischen Durchschnitt. In ganz Europa kennen drei von zehn Unternehmen die DSGVO nicht, die seit dem 25. Mai rechtlich bindend ist. Dies sind die Ergebnisse des jährlichen "European Payment Report" von Intrum, für den 9.607 Unternehmen aus 29 europäischen Ländern befragt worden sind.

Die Unwissenheit über die DSGVO scheint kein reines KMU- oder Startup-Phänomen zu sein: Jedes achte Großunternehmen mit über 250 Mitarbeitern hat sich laut der Intrum-Studie noch nicht mit der EU-Datenschutzgrundverordnung auseinandergesetzt.

Datenschutz ist nicht umsonst

Etwa zwei Drittel der deutschen Unternehmen können die Kosten nicht beziffern. Ein Viertel glaubt, die Implementierung der DSGVO würde sie nichts kosten. Nur fünf Prozent rechnen mit mehr als 1000 Euro.

Die durchschnittlichen Kosten für die Umsetzung der DSGVO werden für KMU auf 8.000 Euro und für Großunternehmen auf 65.000 Euro geschätzt. Daraus ergeben sich Gesamtkosten in Höhe von 198 Milliarden Euro für die rund 26 Millionen Unternehmen in der Europäischen Union.

Nur jedes zehnte deutsche Unternehmen glaubt, dass sich die DSGVO auch auf die Zahlungsverfahren auswirken wird. Über ein Drittel sagt, die Verordnung hätte keinerlei Auswirkungen bei Zahlungsprozessen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Intrum

Weiterführende Information
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!