nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.07.2019

Erweiterte Regelungen zur Entfristung von Akkreditierungen

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) nimmt Anpassungen bei der Entfristung von Akkreditierungen vor. Die neuen Regelungen gelten ab 1. Juni 2019.

Bereits seit September 2018 verzichtet die DAkkS bei Erst- und Reakkreditierungen in der Regel auf eine Befristung der Gültigkeit der Akkreditierungsurkunde. Zukünftig wird die DAkkS auch bei anderen Akkreditierungsvorgängen die jeweilige Urkunde ohne Befristung ausstellen.

Die Regelungen im Einzelnen:

  • Geänderte Akkreditierungen: Ab 1. Juni 2019 werden Änderungen an einer Akkreditierung (z. B. Erweiterungen oder Umstellungen) automatisch mit einer Entfristung der Akkreditierungsurkunde verbunden.
  • Befristet ausgestellte Akkreditierungen: Alle seit 19. September 2018 erteilten Akkreditierungen mit Befristung können auf Wunsch der akkreditierten Stelle in eine unbefristete Akkreditierung umgewandelt werden. In diesen Fällen werden keine Kosten für die Erstellung einer neuen Urkunde in Rechnung gestellt. Es reicht die Übersendung eines formlosen Antrags auf Umstellung an den zuständigen DAkkS-Verfahrensmanager.
  • Sonstige bestehende Akkreditierungen: Alle anderen bestehenden und bestandskräftig erteilten Akkreditierungen können auf formalen Antrag der Stelle in eine Urkunde ohne Befristung geändert werden. Diese Umstellungen sind allerdings kostenpflichtig und eigentlich nicht erforderlich, denn eine befristete Akkreditierung bringt für die akkreditierte Stelle keine Nachteile mit sich.

Um Aufwand und Kosten zu minimieren, empfiehlt die DAkkS daher, die Entfristung und die Anpassung der Urkunde erst mit einer Änderung der Akkreditierung oder der Reakkreditierung vorzunehmen, da in diesen Fällen ohnehin neue entfristete Urkunden erstellt werden.

Ausgenommen von diesen Regelungen sind Akkreditierungen in sogenannten Drittlandsverfahren sowie Bereiche, in denen eine Befristung gesetzlich vorgeschrieben ist. Diese Akkreditierungen können nicht entfristet werden.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Weiterführende Information
  • 05.06.2019

    Unzulässigkeit von Matrixzertifizierungen

    Die DAkkS warnt in ihrer Eigenschaft als nationale Akkreditierungsbehörde vor akkreditierungsrechtlich unzulässigen Geschäftsmodellen im Bereich der Zertifizierung von Managementsystemen.   mehr

  • 27.03.2019

    DAkkS gibt Tipps zur Entfristung von Akkreditierungen

    Seit einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts erteilt die DAkkS Akkreditierungen ohne Befristung für Bereiche, für die es keine besondere gesetzliche Befristungsregelung gibt. Welche Änderungen in der Antragsstellung ergeben sich daraus ?   mehr

Unternehmensinformation

Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS

Spittelmarkt 10
DE 10117 Berlin
Tel.: 030 670591-0
Fax: 030 670591-15

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!