nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.10.2013

Erkenntnisse aus dem internationalen Projekt „Quality Guidelines Transfer“

Im September 2013 wurde das Projekt „Quality Guidelines Transfer (QuaG)“ abgeschlossen. Es wurde von der Europäischen Union im Rahmen des Programmes „Leonardo da Vinci - Innovation Transfer“ gefördert. Ziel ist die Weiterentwicklung des Qualitätsgedankens in der internationalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung.

Im Rahmen des Projekts wurden die Quality Guidelines – Empfehlungen zur qualitätsgerechten Gestaltung internationaler Bildung – in der Praxis überprüft und neuen Erfordernissen angepasst. Das Gleiche gilt für das Kompendium mit Ratschlägen und Hilfen zur Umsetzung der Quality Guidelines. Koordiniert wurde das Projekt durch die RKW Berlin GmbH. Die Projektpartner kamen aus Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Lettland, Polen und Rumänien. Ihr besonderes Anliegen war es, die Anforderungen der internationalen Norm für Aus- und Weiterbildung DIN ISO 29990 zu berücksichtigen.

So enthalten die Quality Guidelines, der Struktur von DIN ISO 29990 folgend, einerseits Hinweise zu den Bedingungen und Erfordernissen einer qualitätsgerechten Gestaltung von Bildungsangeboten, insbesondere zur Bestimmung des Lernbedarfs, zu Lerninhalten und Lernprozessen, zum Lerntransfer sowie zur Evaluation der Bildungsangebote, und andererseits Anforderungen an das Management des Bildungsanbieters.

Im Laufe der Projektarbeit zeigte sich deutlich, dass das Anwendungsgebiet der Quality Guidelines und der Norm DIN ISO 29990 zunehmend komplexer wird. So nimmt beispielsweise der Export von Lerndienstleistungen zu. Außerdem steigen die Differenzierung und die Individualisierung von Lernbedürfnissen und -prozessen und Lerndienstleistungen werden immer stärker mit Beratungs-, Betreuungs- und Ma¬nagementleistungen verknüpft.

Ein spezifisches aktuelles Aufgabenfeld im Kontext der Internationalisierung von Bildungsangeboten ist in der Bundesrepublik Deutschland beispielsweise die Entwicklung einer umfassenden „Willkommenskultur“ für ausländische Fachkräfte. Sie erfordert die Verbesserung der interkulturellen Kompetenzen der Bildungsanbieter selbst, aber auch von Führungspersonal und Mitarbeitern in Unternehmen sowie in der öffentlichen Verwaltung. Ein Schlüssel dazu ist die Beachtung der unterschiedlichen Ausprägung der Lernkultur im Herkunftsland arbeitsuchender Einwanderer und dem Gastland.

Als Fazit der Projektarbeit von QuaG wurde festgestellt, dass die Quality Guidelines das Qualitätsmanagement von Bildungsanbietern in der Aus- und Weiterbildung effektiv unterstützen. Sie tragen dazu bei, deren Leistungsvermögen und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und dienen als „Kompass“ für die Planung, Entwicklung und Durchführung von Bildungsangeboten. Das ist laut dem Bildungs- und Arbeitsmarkt-Experten Dr. Peter Schönfeld, der am Projekt mitgearbeitet hat, gerade jetzt wichtig, da die meisten Bildungsanbieter vor existenziellen Herausforderungen stehen, die u.a. durch den starken Rückgang öffentlicher Förderung bedingt seien.

Weitere Informationen zum Projekt erteilt Dr. Thomas Rau: thomas.rau@rkw-bb.de

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

zusätzliche Links

Dr. Peter Schönfeld

RKW Berlin GmbH

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!